Verschiedenes

Tipps für die Wohnungssuche in Frankfurt

Als größte Stadt in Hessen und als Finanzhauptstadt Europas mit dem Sitz der Europäischen Zentralbank ist Frankfurt am Main Hotspot für Geschäftsreisen und Finanzgeschäfte. Ähnlich gefragt ist aus diesem Grund auch der Wohnungsmarkt. Das Ergebnis ist eine angespannte Lage, recht teure Mieten sowie das Problem, überhaupt bei einer Wohnungsbesichtigung den Zuschlag zu erhalten. Wir haben für Sie das Wichtigste zur Stadt und zur Immobilienlandschaft zusammengefasst.

Frankfurt als Hotspot Mitteldeutschlands

Die Stadt ist bekannt für das besondere Etwas, aber auch für den Aufprall der Extreme: Arm und Reich, Börse und Betrieb. Man erreicht Frankfurt problemlos (international) über Flugzeug, Auto, Bus oder Bahn. Auch in Sachen Immobilien ist alles dabei: Loft, Hochhäuser, Gewerbe- und Wohngebiete. Wenn Sie also gleichzeitig Arbeiten und wohnen möchten, ist diese Stadt ideal. Vor allem die angesehenen Hochschulen tragen zudem zum innovativen Charakter Frankfurts bei. Gerade deshalb sollten Sie bei einem Jobangebot aus der Stadt einmal überlegen, ob es etwas für Sie ist.

5 Tipps für Ihre Wohnungssuche in Frankfurt

Wenn Sie sich also dafür entschieden haben, in Herz Hessens zu ziehen, ist es wichtig, sich früh Gedanken über dich wichtigsten Eckpunkte der eigenen Erwartungen zu machen. Worauf müssen Sie also achten, wenn Sie eine Wohnung in Frankfurt mieten möchten? Wir haben Ihnen die wichtigsten 5 Tipps zusammengestellt:

  • Budget: Sie sollten im Voraus darüber im Klaren sein, welches Budget Sie zur Verfügung haben, bzw. was Sie tatsächlich ausgeben wollen, sodass Ihnen noch ausreichend Geld zum Leben bleibt.
  • Erwartungen: Notieren Sie sich, was Sie von der Wohnung erwarten, was ein Muss ist und was nur optional, wie zum Beispiel Balkon, Stellplatz, Aufzug.
  • Lage und Erreichbarkeit: Schauen Sie sich vorab an, welche Stadtteile für Sie in Frage kommen und welche nicht – informieren Sie sich aber auch, wie diese Stadtteile im Ranking liegen und ob Ihnen das zusagt.
  • Internet oder Makler: Im Internet finden Sie mehr Angebote, aber ein Makler geht gezielt für Sie auf die Suche.
  • Vorbereitung: Bringen Sie zu jeder Besichtigung 3 Gehaltsabrechnung und eine Schufa-Auskunft mit.

Wenn Sie sich an diesen Schritten orientieren, schaffen Sie es leichter, auf dem Wohnungsmarkt in einer der größten deutschen Städte Fuß zu fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"