Verschiedenes

Werbung und soziales Engagement in Einem

Soziales Sponsoring etabliert sich mehr und mehr. Bei dieser Form der Imagebildung stellt eine Agentur wie die akzent Sozialsponsoring GmbH einer öffentlichen Einrichtung kostenfrei ein Fahrzeug zur Verfügung. Die Kosten trägt ein regionales Unternehmen, das als Sponsor fungiert. Wer Interesse an einer Arbeit im Bereich Social Sponsoring hat, kann sich über eine Karriere bei akzent Sozialsponsoring informieren.

Seinen Mitmenschen helfen und bekannt wenden

Will ein Unternehmen nicht nur seine Bekanntheit steigern, sondern auch sein Image verbessern, genügen Werbeplakate und Fernsehspots nicht aus. Es muss Verantwortung für sein gesellschaftliches Umfeld übernehmen und es aktiv unterstützen. Social Sponsoring ist eine Möglichkeit hierzu. In Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur tritt es mit einem Partner in Kontakt. Dabei kann es sich um eine Schule, einen Verein oder eine andere öffentliche Trägerschaft handeln. Die Agentur stellt dem Gesponsorten fortan ein Produkt wie z.B. ein Auto zur Verfügung. Der Sponsor übernimmt sämtliche Kosten, die dabei anfallen.

Was hat das Unternehmen vom Social Sponsoring?

Im Gegenzug für den finanziellen Aufwand darf das Unternehmen Werbebotschaften und Logos auf der Oberfläche des Autos anbringen. Ab sofort wird jeder, der das Fahrzeug sieht, an den Beitrag erinnert, den der Sponsor für seine Gesellschaft leistet. Das Unternehmen und die Werbeagentur müssen sich dabei freilich nicht auf die Verfügbarmachung von Fahrzeugen beschränken. Auch mit Informationskästen, Geschwindigkeitsanzeigen und Defibrillatoren lässt sich eine eindeutige Botschaft an das gesellschaftliche Umfeld senden. Wenn das Unternehmen z.B. bevorzugt Schulen sponsort, signalisiert es damit, dass ihm Zukunft und Nachhaltigkeit besonders am Herzen liegen.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!