Ausbau der Kreisstraße 12 bei Neuenrade-Küntrop

 

Auf einer Länge von knapp 2,9 Kilometern wird der Straßenzug der Kreisstraße 12 von Neuenrade bis zum Gewerbegebiet Braukessiepen in Balve-Garbeck ausgebaut. Wesentlicher Effekt der Straßenbaumaßnahme: Eine Entlastung der Ortsdurchfahrt Neuenrade-Küntrop.

 

60 Prozent der Gesamtkosten von 4,9 Millionen Euro werden mit Mitteln des Bundes gefördert. Den entsprechenden Förderbescheid in Höhe von 2,9 Millionen Euro übergab Regierungsprä-sident Dr. Gerd Bollermann am Donnerstag, 15. November 2012, an Landrat Thomas Gemke.

Mit zum Bauprojekt gehört der Neubau der sich im Straßenverlauf befindenden Bahnbrücke sowie der Anschluss an die neue Ortsumgehung Balve-Garbeck.

 

Parallel entsteht von der Ortsdurchfahrt Neuenrade bis zum Bahnhof Küntrop ein neuer Radweg, der danach auf vorhandenen Wirtschaftswegen weitergeführt wird.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere