Siegen – Am Samstag, 15. September 2018, wird das Deutsche Rote Kreuz seinen 58. Bundeswettbewerb in Siegen (DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein) durchführen. Bei der „Deutschen Meisterschaft des DRK“ werden 14 Siegergruppen der diesjährigen DRK-Landeswettbewerbe ihr Können in der Ersten Hilfe und in den Bereichen „Sanitätsdienst“, „Betreuungsdienst“ sowie „Technik und Sicherheit“ in realistisch dargestellten Unfallsituationen unter Beweis stellen; außer Konkurrenz nehmen zwei Gruppen des Jugendrotkreuzes (aus den DRK-Landesverbänden Badisches Rotes Kreuz und Rheinland-Pfalz) teil. Gleichzeitig messen sich in Siegen 21 Mannschaften der DRK-Wasserwacht beim 42. Bundeswettbewerb der DRK-Wasserwacht. Integriert in diese DRK-Bundeswettbewerbe findet die „Deutsche Meisterschaft in Erster Hilfe” statt, bei der sich alle 37 Mannschaften messen. Die Gruppe mit dem besten Ergebnis bei den Erste-Hilfe-Aufgaben qualifiziert sich für den Europäischen Erste-Hilfe-Wettbewerb FACE (First Aid Convention Europe).

Die Stationen erstrecken sich über die Innenstadt von Siegen inclusive des Hallenbades Löhrtor; der Wettbewerb beginnt um 8:00 Uhr und wird gegen 16:30 Uhr beendet sein. Die Siegerehrung findet ab 20:30 Uhr in der Rundturnhalle, Höllenwaldstraße 100 in 57080 Siegen statt.

Am Vormittag des Wettbewerbstages findet um 11:00 Uhr ein Gästeempfang in der DRK-Kinderklinik, Wellersbergstraße 60, 57072 Siegen statt, zu dem die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Gerda Hasselfeldt eingeladen hat. Hierzu und zum anschließenden Gang über den Wettbewerbsparcours laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Presse herzlich ein.

Mit den DRK-Bundeswettbewerben der Bereitschaften und der Wasserwacht wird in Siegen die bundesweit größte Begegnungsveranstaltung des Deutschen Roten Kreuzes in diesem Jahr stattfinden. „Wir erwarten insgesamt etwa 750 Teilnehmende – Wettbewerbsgruppen, Helfer, Notfalldarsteller, Schiedsrichter und Gäste – aus nah und fern“, so Tanja Knopp, Landesrotkreuzleiterin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe und stellvertretende DRK-Bundesbereitschaftsleiterin. „Abgesehen davon bieten die Wettbewerbe allen Teilnehmenden ein breites Übungsspektrum.“

Quelle: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere