Märkischer Kreis – „Löwenzahn trifft Kochtopf“ – unter diesem Motto geht es am Sonntag, 11. Juni, um 11 Uhr auf eine Kräuterwanderung rund um die Burg Altena. Gemeinsam mit der Kräuterpädagogin Sabine Kemper schaut die Gruppe auf das, was am Wegesrand wächst. Die Teilnehmer lernen, die häufigsten Wildkräuter zu bestimmen und zu unterscheiden. Außerdem erfahren sie, welche Kräuter essbar sind. Im zweiten Teil geht es um die Verwendung von Kräutern in der Küche. Ob im Dipp oder als besondere Würznote, die häufig unscheinbaren Pflanzen überraschen durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Unterstützt durch einen Koch werden mehrere Gerichte zubereitet, die hinterher in gemütlicher Runde verkostet werden. Der Veranstaltung endet um gegen 14 Uhr. Die Teilnahme kostet zehn Euro plus Lebensmittelumlage. Anmeldungen unter Telefon 02352/966-7034 oder per E-Mail unter museen@maerkischer-kreis.de.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere