Die Lebenshilfe Lüdenscheid betreibt bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich ein Autismus-Therapie-Zentrum (ATZ) im Zentrum von Lüdenscheid. U.a. aufgrund der hohen Nachfrage wurde am Samstag, den 25. August Am Semberg 7 in Neuenrade eine Zweigstelle eröffnet. Termine können unter Tel.: 02351 / 66 80 – 264 gemacht werden.

Quelle: Lebenshilfe Lüdenscheid e. V.

Viele interessierte Besucherinnen und Besucher waren zur Eröffnung der ATZ-Zweigstelle nach Neuenrade gekommen – darunter auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Neuenrade, Josef Hochstein, VertreterInnen des Rates der Stadt Balve, Fachpersonal aus Kindergärten und Schulen, aber auch betroffene Familien der Region. Die KollegInnen des ATZ führten durch die Räumlichkeiten und informierten die Anwesenden über die Arbeit des ATZ und über die Möglichkeiten der Förderung bei einer Autismus-Spektrum-Störung.

Unter dem Motto „schnelle Hilfe auf kurzen Wegen“ können dort ab sofort Menschen mit einer Autismus-Spektrums- Störung (ASS) ortsnah sowohl gefördert als auch beraten werden. Dies entlastet insbesondere betroffene Familien, die bisher häufig lange Anreisen in Kauf nehmen mussten. Zeit, die an anderer Stelle dringend gebraucht wird.

Quelle: Lebenshilfe Lüdenscheid e. V.

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere