Aktuelles aus den Orten

Märkischer Kreis: Im Mai ist wieder Stöberzeit

Märkischer Kreis (pmk). Auch dieses Jahr finden im Einzugsbereich des Jugendamtes Märkischen Kreis Stöber-Tage für Grundschulkinder statt und zwar am 3. Mai 2012 in Neuenrade, am 8. Mai 2012 in Halver, am 10. Mai 2012 in Balve, am 15. Mai 2012 in Meinerzhagen-Valbert, am 24. Mai 2012 in Schalkmühle, am 31. Mai 2012 in Herscheid, am 5. Juni 2012 in Kierspe und Kierspe-Rönsahl, am 12. Juni 2012 in Nachrodt – Wiblingwerde und am 14. Juni 2012 in Meinerzhagen – jeweils in der Zeit von 10.00Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 und 16.00 Uhr.

807 Viertklässler werden in ihren Heimatorten in den Berufsalltag der Erwachsenen hineinschnuppern. “Nase reinstecken. Löcher in den Bauch fragen. Nachgucken. Hinhören. Anfassen. Ausprobieren“, heißt denn auch das Motto der Stöber-Tage. Jedes Kind besucht an einem Tag zwei Firmen, Geschäfte oder Einrichtungen seines Ortes. Die Kinder sitzen in Geschäften an der Kasse, zeichnen Waren aus und erleben den Alltag von Feuerwehrleuten, Schornsteinfegern, Förstern, Bauern, Vermessern, KfZ- Mechanikern, Kosmetikerinnen und vielen anderen Bereichen.

Kinder möchten gerne wissen, was sich in der Welt der Erwachsenen abspielt. Doch viele Bereiche der Arbeits- oder Erwachsenenwelt sind Kindern nur schwer oder gar nicht zugänglich. Am Stöber-Tag wird die Grenze zwischen den Kindern und der Erwachsenenwelt durchlässig. An diesem Tag können die Kinder “be-greifen”, d.h. sie dürfen “greifen” und etwas Handfestes tun, um so die Erwachsenenwelt zu verstehen. Sie können die unterschiedlichsten Berufe kennen lernen und hinter Türen schauen, die sonst für sie verschlossen waren. Einblicke in die Kühlkammer des Supermarktes, der Gang zum Tresor einer Bank oder die Unterstützung der Arbeit in einer Tierklinik lässt viele Kinderaugen leuchten und die Jungen und Mädchen begeistert von ihren Eindrücken in der Mittagspause ihren Lehrerinnen und Lehrern erzählen.

Aber nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen sind begeistern von der Freude und Initiative der Kinder und viele Firmen melden sich bereits am Anfang eines Jahres bei den Organisatoren, um wieder am Stöber-Tag teilzunehmen zu können. Bereits seit 1998 führt der Märkische Kreis in enger Kooperation mit den Städten/Gemeinden, den Jugendzentren und den Grundschulen erfolgreich den Stöber-Tag durch. Alle acht Städte und Gemeinden aus dem Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes nehmen an diesem Aktionstag teil. Durch die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und durch die gute Zusammenarbeit mit den Grundschulen kann der Stöber-Tag in den Gemeinden und Städten erst zu so einem besonderen Erlebnis-Tag werden. Die Idee des Stöber-Tages kommt aus Belgien. Dort heißt dieser Tag “Roefel-Tag” und ist, ebenso wie in den Niederlanden, ein Ereignis, an dem sich viele Menschen, Firmen und Einrichtungen und natürlich Kinder beteiligen.

Quelle: Pressestelle Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"