Kreuztal – Am Dienstagabend (04.09.2018) um 18:45 Uhr mussten Polizeistreifen der Kreuztaler Wache zu einem Streit im Bereich der Siegstraße ausrücken. Nach verbalen Drohungen schoss dort ein 20-Jähriger mit einer Schreckschusswaffe mehrfach in die Luft, so dass in der Folge zahlreiche Notrufe bei der Polizeileitstelle eingingen. Der junge Mann ließ sich auch durch eintreffende Polizeistreifen nicht beruhigen und konnte erst nach dem Einsatz von Pfefferspray überwältigt und gefesselt werden. Anschließend wurde der 20 jährige zur Polizeidienstelle verbracht, wo er mehrere Stunden im Gewahrsam
der Polizei verbringen musste. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen wegen Bedrohung, Widerstand und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: reispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere