Aktuelles aus den Orten

Menden: Reichlich Arbeit für die Polizei

Menden. Am Samstag [23. April 2011] brachen zwischen 04.30 Uhr – 07.00 Uhr bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus auf der Straße Paschesiepen ein. Sie zerstörten ein Fenster und gelangten in einen Büroraum.

Hier hebelten sie einen Stahlschrank (1,6 x 0,6 Meter) von der Wand und entwendeten diesen komplett. In dem Stahlschrank befand sich eine Münzsammlung. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das Kriminalkommissariat bittet um sachdienliche Hinweise. (Tel.: 90993918 o. 90990).

In der Nacht zu Karfreitag [21./22. April 2011] wurde der Lack dreier auf der Fröndenberger Straße zwischen Hausnummer 24 und 28 geparkter PKW BMW und Mercedes mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Gleich an vier PKW, die auf der Drosselstraße zwischen den Hausnummern 17 und 22 parkten, schlugen unbekannte Täter die Glaseinsätze der Außenspiegel ein. Offensichtlich wurde mit einem harten Gegenstand gegen die Glaseinsätze geschlagen, so dass diese splitterten. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

In derselben Nacht wurde auch der Außenspiegel eines PKW Peugeot, der auf der Pastoratstraße parkte, abgetreten. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Das Kriminalkommissariat bittet um sachdienliche Hinweise. ( Tel.: 90993920 o. 90990).

Am Samstag [23. April 2011] bewarf um 04.00 Uhr ein 39-jähriger Mann auf der Marktstraße zwei Männer im Alter von 26 und 30 Jahren mit Steinen, die er auf Grund der Pflasterarbeiten am Alten Rathaus in reichlicher Anzahl fand. Durch Steinwürfe verletzte er die beiden Geschädigten im Gesicht und an der Schulter. Die Angegriffenen wehrten sich und schlugen den Steinewerfer nieder. Mitarbeiter eines Sicherheits-dienstes trennten die Kontrahenten. Die Polizei wurde verständigt. Dem alkoholisierten und aggressiven Angreifer wurde ein Platzverweis erteilt, eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Die Geschädigten wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Am Sonntag [24. April 2011] kam es um 02.56 Uhr auf der Bahnhofstraße in Börperde zu einer Auseinandersetzung zwischen jungen Leuten. Eine Gruppe beabsichtigte über den Gehweg in Richtung Heidestraße zu gehen. In Höhe des Jugendtreffs wurde der Gehweg von der anderen Gruppe blockiert. Es kam zunächst zu einem verbalen Streit. Anschließend konnte die Gruppe vorbei gehen. Im Vorbeigehen erhielten zwei junge Männer mehrere Schläge gegen den Hinterkopf. Die Schläger entfernten sich anschließend vom Tatort.

Beschreibung der Personen:

1.Täter:
Junger Mann, ca. 175 cm groß, athletische Figur, Glatze, trug ein weißes T-Shirt

2. Täter:
Junger Mann, ca. 180 cm groß, schlank, Brillenträger, trug einen braunen Kapuzenpulli Eine Strafanzeige wurde erstattet. Hinweise auf die möglichen Täter liegen vor.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"