Recklinghausen – Überaus erfolgreich war das Youngster-Team vom Olper Automobil-Club OAC beim ADAC Slalom Cup 2018 unterwegs: Mit Paul Engel (Klasse Einsteiger) und Nico Verbücheln (Klasse Young Driver) stellte das Olper Team gleich zwei von drei Gesamtsiegern in der Rennserie. In der Teamwertung belegte der OAC Platz zwei, knapp hinter den Siegern vom MSC Bergstadt Rüthen.

Zum Abschluss in Recklinghausen beim MSC Oer-Erkenschwick feierte zudem Robin Heik bei den Einsteigern seinen dritten Saisonsieg. Paul Engel und Nico Verbücheln verpassten als jeweils Vierte im Final-Rennen das Podium nur knapp.

Quelle: OAC / privat

Nico Verbücheln hat sich mit dem Gesamtsieg direkt für den Youngster-Bundesendlauf qualifiziert, der am 27. Oktober in Oschersleben auf dem Programm steht. Paul Engel, Robin Heik und Mika Kallweit haben Startplätze für den NRW Cup am 3. Oktober auf dem Bilster Berg bei Paderborn sicher. Auch hier winken bei einem Platz unter den besten 20 noch Bundesendlauf-Startplätze.

Weitere Infos zum Nachwuchs-Rennsport beim Olper Automobil-Club gibt es auch unter oac.de (Jugendgruppe) und bei Facebook (Jugendgruppe OAC).

Quelle: Olper Automobilclub e.V. im ADAC

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema