Aktuelles aus den OrtenGesekeVeranstaltungen

Stadtführung „Geseke entdecken” am 12. September 2018

Die Geschichte der Stadt Geseke im zweiten Weltkrieg ist Thema einer Stadtführung der Reihe „Geseke entdecken” am Mittwoch, den 12. September 2018.

Winfried Schnieders nimmt Sie mit auf eine Zeitreise und informiert über die Boimbenangriffe 1944 und 1945 auf das Bahnhofsumfeld und den Flugplatz Eringerfeld, die jüdischen Familien, die Bunker in Geseke und vieles mehr.

Die Stadtführung beginnt um 18:30 Uhr am Bahnhof und dauert etwa zwei Stunden. Der Fußweg von rund 3,5 km vom Bahnhof zum Judenfriedhof über die Mühlenbreite und Delbrücker Straße zum Alten Rathaus und zur Stadtkirche ist barrierefrei und für Rollatoren und Rollstuhlfahrer geeignet.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Die Stadtführung aus der Reihe „Geseke entdecken” des Vereins für Heimatkunde e.V., der Initiative Geseke und der Stadt Geseke kostet 2 € pro Person.

Nähere Informationen erhalten Sie im Presseamt der Stadt Geseke unter der Telefon-Nummer 02942/500 49 oder im Internet unter www.geseke.de.

Quelle: Stadt Geseke

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!