Siegen – Eine Bestandsimmobilie befindet sich in einer gewachsenen Struktur, wo oft eine Neubebauung nicht möglich ist. Die Modernisierung der Bestandsimmobilien wird gefördert(0,75% Zinsen und bis zu 30% Zuschuss bzw. weiteren Förderungen von BAFA oder progress.NRW). Ein Neubau hingegen kann komplett nach ihren Wünschen und Vorstellungen errichtet werden. Auch hier fördert die KfW (0,75% Zinsen und bis zu 15% Zuschuss.

Diese Vor- und Nachteilen von Bestand und Neubau sowie Hinweise zur Vorgehensweise vorgehen Monika Dörnbach, Architektin, Energieberaterin und Sachverständige der KfW anhand eines Beispielobjektes vor

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

E-Mail: info@energieverein-siwi.de oder Tel. 0271-37919903

Datum 29.03.2017

Zeit 19:00–20:30

Ort Energieverein – Geschäftsstelle

Fachwerkhaus – wie lässt sich das fachgerecht modernisieren?

Die energetische Modernisierung eines Fachwerkhauses stellt besondere Ansprüche an Bauherrn, Planer und Handwerker. Hier sind nicht nur die Besonderheiten der Hauskonstruktion und der Materialien zu beachten. Die technischen Anforderungen der zumeist sehr alten Holzbalken, Gefache, Böden und Decken mit entsprechenden Füllstoffen lassen sich auch nur mit den geeigneten neuen Materialien und nach eingehender Diagnose durch den Fachmann erfüllen. Heimwerker sollten hier die Grenzen der Machbarkeit genau einschätzen können und ggf. die Unterstützung durch eine Fachberatung nutzen. Der Architekt und Energieberater Eric Jepsen stellt anhand verschiedener Beispiele Lösungen einer Fachwerkhaussanierung vor.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Datum 03.04.2017

Zeit 19:00–21:00

Ort Energieverein – Geschäftsstelle

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere