Dienstag, 28. April 2015, 20:00 Uhr

VIVE LA FRANCE!
Jacques Offenbach: Concerto militaire für Cello und Orchester
Dimitri Terzakis: N.N.
Francis Poulenc: Gloria
Solisten:
NN, Sopran
Jérôme Pernoo, Cello
Leitung: Florian Ludwig

Hagen – Mit seinem französisch dominierten Programm steht das 8. Sinfoniekonzert ganz in den Farben bleu-blanc-rouge. Zunächst erklingt eines der spritzigsten und virtuosesten Solokonzerte. Das Concerto militaire für Cello und Orchester von Jacques Offenbach, der selbst ein begabter Cellist war, ist nach den zahlreichen marschartigen Melodien benannt, die die Komposition in besonderem Maße prägen. Dabei ist es keineswegs von militärischem Ernst, sondern lässt vielmehr den späteren Komponisten satirischer Pariser Operetten durchscheinen. Der Solist ist der charismatische junge Franzose Jérôme Pernoo, der das teuflisch schwere Konzert bereits auf CD eingespielt und mit mehreren renommierten Orchestern gespielt hat. Mit einer Komposition des Komponisten für Hagen, Dimitri Terzakis, wird der Bogen in unsere Gegenwart geschlagen. Den Abschluss bildet das Gloria von Francis Poulenc, in dem der Komponist seinem Glauben mit einer der jubilierendsten und prachtvollsten Gloria-Vertonungen ein ebenso klangvolles wie geistvoll-ironisches Denkmal setzt.

Preise: Tickets verfügbar, beim Theater Hagen, über CTS (u.a. Stadthalle Hagen)
Veranstalter: Philharmonisches Orchester Hagen

Jérôme Pernoo - Quelle: Stadthalle Hagen | Stadthallenbetriebs GmbH

Jérôme Pernoo – Quelle: Stadthalle Hagen | Stadthallenbetriebs GmbH

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere