Hagen – Von oben ist der Ausblick über den Steinbruch Ambrock atemberaubend. Das Panorama erstreckt sich bis weit ins Sauerland. In Kooperation mit GeoTouring bietet das Museum für Ur- und Frühgeschichte Wasserschloss Werdringen am Sonntag, 27. April, um 11 Uhr eine geologische Wanderung in den Steinbruch Ambrock der Cemex Kies & Splitt GmbH an. Die Exkursion richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren, die gut zu Fuß sind, denn zum Steinbruch führt eine Wanderung.

Im Steinbruch wird über die Entstehung des Rheinischen Schiefergebirges und das Mitteldevon informiert. Im Erdaltertum gehörte die Region zu einem Meeresraum und küstennahen Festlandgebiet. In den Fluten dieses Meeres lebten altertümliche Fische, Trilobiten, Muscheln, Seelilien, Brachiopoden und andere Tiergruppen. Pflanzen, die so gar nicht denen entsprechen, die wir heute kennen, schafften den Sprung vom Lebensraum Wasser zum Lebensraum Land. Von diesen Pflanzen und Tieren kann man fossile Überreste finden. Im Steinbruch Ambrock wurden auch schon Panzerfischfossilien gefunden. Darüber hinaus erhält man einen Einblick in den Abbau von Grauwacke.

Die Kosten für die etwa vierstündige Exkursion betragen 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Jugendliche. Festes Schuhwerk ist für das Betreten des Steinbruchs unbedingt erforderlich. Außerdem können Hammer und Lupe mitgebracht werden, denn mit etwas Glück sind auch Fossilien zu finden. Bitte an Verpflegung und passende Kleidung denken. Eine Anmeldung für die Exkursion ist zwingend erforderlich und wird unter Telefon 02331/207-2740 oder 0178/1964177 entgegengenommen.

Foto: Stadt Hagen

Foto: Stadt Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere