Aktuelles aus den OrtenHSKSüdwestfalen-AktuellThemenTourismus und ReiseratgeberWinterberg

AktivZeit Winterberg macht rundum gesund und aktiv

Vital- und Gesundheitstage widmen sich dem ganzheitlichen Wohlbefinden

Winterberg. Ganzheitliches Wohlbefinden rückt die AktivZeit Winterberg im Rahmen der Aktiv- und Vitaltage vom 8. bis 17. April in den Fokus der Öffentlichkeit. Traditionelle und neue Methoden helfen dabei, sich rundum gesund und fit zu fühlen.

Anders als bei den üblichen Gesundheitsmessen, präsentieren sich die Anbieter nicht über ein einziges Wochenende hinweg mit Ständen. Mehr als eine Woche lang haben die Besucher bei den Winterberger Vital- und Gesundheitstagen die Möglichkeit, die Angebote direkt in den Betrieben kennenzulernen. „Durch diese Konzept wird Gesundheit und Vitalität erst richtig erlebbar“, so der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft, Michael Beckmann. Zahlreiche Vorträge von Medizinern, Heilpraktikern, Beschäftigten im Gesundheitswesen oder auch unterhaltsame Aktionen sind Bestandteil der Vital- und Gesundheitstage.

Schulmedizin versus Alternativmedizin
Traditionelle Schulmedizin versus Traditionelle Chinesische Heilmedizin (TCM) ist Thema der Eröffnungsveranstaltung am 8. April im Kolpinghaus Siedlinghausen. Beide Methoden verfolgen das gleiche Ziel, nämlich die Gesundheit und Genesung des Menschen, schlagen aber unterschiedliche Wege ein. Bei der Schulmedizin beruhen diagnostische und therapeutische Maßnahmen auf streng wissenschaftlichen Erkenntnissen, während die Naturheilkunde den Körper als Einheit mit

Seele und Geist betrachtet und die Gesundheit als Prozess. Die Chefärzte des St.-Franzsikus Hospitals Dr. Jelkmann und Dr. Caspari sowie Frau Professorin Herrmann von der TCMedic in Dürrwangen und die chinesische Ärztin Wenhui Ma als Vertreter der TCM werden an diesem Abend der Frage auf den Grund gehen, ob sich Beides miteinander kombinieren lässt, so Dr. Prinz, der Leiter des Organisationsteams der Vital- und Gesundheitstage 2011. Aktueller Aufhänger für die Podiumsdiskussion ist die Eröffnung des neuen TCM-Centers des Hapimag Wellness- und SPA-Resort.

Vorträge zu Themen wie Funktionsdiagnostik in der Kardiologie, operative Bauchspiegelung, Schmerztherapie, Asthma – neue Trends, Leben mit Diabetes, homöopathische Notfallapotheke oder auch Zahnersatz und Implantate widmen sich der Gesundheit in vielen Facetten. Zudem finden Aktionen wie Seh- und Hörtests statt.

Bewegung und Ernährung
Ein Schlüssel zur Gesundheit ist die richtige Ernährung. Diesen Aspekt beleuchten die Vital- und Gesundheitstage mit spezifischen Vorträgen zu Themen wie „Gewichtsreduzierung, ohne zu hungern“, funktionelle Lebensmittel oder Rheuma und Ernährung. Ein Kochkurs für die vierte Klasse zeigt Kindern, wie viel Spaß gesunder Genuss macht. Und mit der neuen Speisekarte der AktivZeit Kulinarik schlemmen Gäste auf leichte Weise in allen teilnehmenden Gastronomiebetrieben. Das Feld „Bewegung“ decken die Veranstalter ebenfalls ab. So können sich Gäste am Sonntag, 10. April, einer geführten Vital-Aktiv-Wanderung durch das Helletal anschließen. Für Kinder gibt es Nordic Walking.

Entspannung, Wellness und Beauty
Klangmassage, Düfte und Aromen, Fußreflexzonentherapie, Hautanalyse und Kosmetikberatung – derartige Angebote dienen der Beauty und Wellness. Und nicht für Touristen. Gerade die sogenannten Day Spas laden zu einer kurzen Auszeit nach Feierabend ein und „den Akku wieder aufzuladen“. Zu diesem Bereich gehört auch Entspannung, zum Beispiel durch Meditation in der Stille als Ursprung der Kraft oder Hypnose. Hier wird auch die Landschaftstherapie eine wichtige Rolle spielen, die ab dem nächsten Jahr auf der Niedersfelder Hochheide auf einem eigens angelegten Therapiepfad angeboten werden soll.

Pflege, Demenz und Patientenverfügung
Immer wichtiger wird in der heutigen Gesellschaft der Themenbereich Demenz, Pflege und Patientenverfügung. Ursachen von und Hilfe bei Gedächtnisverlust, Pflege zuhause sowie der im Vorfeld selbst erklärte Wille für medizinische Behandlungen thematisieren Fachleute in verschiedenen Vorträgen.
Interessenten informieren sich rechtzeitig, bevor der Ernstfall eintritt, und Betroffene erfahren wertvolle Tipps. Auch Urlaubs- und Entlastungsangebote sind dazu angetan, Pflegende zu unterstützen.

Ein Tag der Offenen Tür am 17. April im St. Franziskus-Hospital Winterberg rundet das Angebot ab. „Die Qualität unseres Lebens in zwanzig Jahren bestimmen wir heute und zwar selbst,“ betont Beckmann. Das setze ein aktives und bewusstes Auseinandersetzen mit den Themen Bewegung, Ernährung und Lebensstil voraus. Doch die Vital- und Gesundheitstage haben auch eine wirtschaftliche Bedeutung. “Sie sind ein weiterer wichtiger Schritt, um Winterberg als ganzheitlichen, zukunftsorientierten Gesundheitsstandort zu positionieren“, ist sich Beckmann sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"