Arnsberg (ots) – Eine 64-jährige Autofahrerin und deren 26 Jahre alte Beifahrerin wurden am Dienstagmorgen gegen 08.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 229 in Arnsberg leicht verletzt. Der Pkw, in dem sich die beiden Verletzten befanden, stand vor einer Rotlicht zeigenden Ampel am Ende des Altstadttunnels in Richtung Jägerstraße.

Dahinter fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Auto. Er bemerkte das stehende Auto vor sich zu spät und fuhr darauf auf. Die beiden leichtverletzten Frauen mussten aber nicht vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema