Brilon – Der „Bahnhof Blau“ Brilon öffnet noch einmal die Schranken für die Briloner Kleinkunsttage, denn schon bald wird es diese Location in der bestehenden Form nicht mehr geben. Vom 21. bis zum 24. März 2019 präsentiert das Team der BWT-Brilon Kultour gemeinsam mit der Stadtbibliothek und vielen Sponsoren und Unterstützern ein abwechslungsreiches Kleinkunst-Programm.

Bereits am Donnerstag, 21. März 2019 (20.00 Uhr) rollt der Poetry-Slam-Express über die Kleinkunstbühne und präsentiert sich mit vielen lokalen Poetry-Künstlern dem Publikum. Am Freitag, 22. März 2019 (20.00 Uhr) folgt ein Irischer Sonderzug mit „The Stokes“ – Irish Folk in Reinform – wortreich, stimmgewaltig, leidenschaftlich und mit viel Gefühl formulieren sie immer wieder aufs Neue eine musikalische Liebeserklärung an ein Land und seine kulturelle Tradition. Am Samstag, 23. März 2019 (20.00 Uhr) macht dann der Slampoet und Humorist Nektarios Vlachopoulos halt im Bahnhof Blau und zeigt sein Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“. Am Sonntag, 24. März 2019 verabschieden sich dann die Kleinkunsttage 2019 ab 10.00 Uhr mit dem beliebten Jazzbrunch aus dem Bahnhof Blau. Für alle vier Veranstaltungen sind Tickets in der BWT-Brilon, der Schatzkiste Brilon oder online über folgende Seite zu erwerben: www.ticket-regional.de

Partner der Kleinkunsttage 2019 sind Kulibri e.V., Sparkasse Hochsauerland, Volksbank Brilon-Büren- Salzkotten und Bahnhof Blau. Der Comedyabend wird vom Kultursekretariat NRW Gütersloh gefördert.

Quelle: Stadt Brilon

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere