Aktuelles aus den OrtenBrilonHSKTourismusVerschiedenes

Brilon – Eröffnung und Einweihung des neuen Kyrilltores

Brilon – Am Mittwoch, 21. März 2018, dem Internationalen Tag des Waldes (Frühlingsanfang), laden die Stadt Brilon und der Briloner Bürgerwaldverein um 16 Uhr zur Eröffnung und Einweihung des neuen Kyrilltores am Gudenhagener Poppenberg ein.

Das erste Kyrilltor wurde im Jahr 2008, ein Jahr nach dem verheerenden Orkan, aus Stämmen konstruiert, die “Kyrill” geworfen hatte. Nachdem es im Jahr 2016 baufällig wurde, entstand der Plan, ein neues Tor, aus härterem Douglasien-Holz, für die Waldstadt Brilon zu errichten. Viel “Holz” benötigte der Bürgerwaldverein für das neue Tor, Wahrzeichen und zugleich Eingangspforte zum Briloner Bürgerwald. Neben der Firma Egger und weiteren Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft leisteten dieses Mal in bemerkenswerter Weise auch viele Bürgerinnen und Bürger über ein Crowdfunding der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten einen Obolus für den Wiederaufbau. Ihnen allen gebührt großer Dank für die geleistete Unterstützung verbunden mit der herzlichen Einladung zur Eröffnung! Ebenso eingeladen sind natürlich die Mitglieder und Freunde des Fördervereins Briloner Bürgerwald, die Planer und Handwerker, aber auch alle anderen interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!