Meschede – Mit vollem Erfolg startete die Biathlon Tour 2019 beim Mescheder Frühling. Die Besucher konnten selber die Sportart aus der Perspektive der Wettkämpfer erleben. Die Tour machte seit 2015 bereits zum dritten Mal in Meschede Halt und stieß wieder auf großen Anklang bei den großen und kleinen Besuchern.

65 Wettkämpfe und einige 100 Schnupperschützen traten an und nutzten so die Chance, einmal auf die Scheiben schießen zu können. Es wurde so mancher Familienchampion ermittelt, ob zwischen Papa und Sohn oder Ehemann und Ehefrau. Unter den 65 Wettkämpfern wurde der Etappensieger für Meschede gesucht, der Sieger darf an den großen Tourfinals teilnehmen. Der Wettkampf um den Etappensieg bestand aus einem 400 m kurzen Skilanglauf auf den Thoraxtrainern. Es folgten direkt im Anschluss fünf Schüsse stehend. Das Ziel – mit 45 Milimetern Durchmesser – befand sich in 10 Metern Entfernung. Gewinner war der Wettkämpfer mit den meisten Treffern. Bei Treffergleichheit entschied die Gesamtheit. Die Zeit lief für die Teilnehmer vom ersten Skilanglauf-Meter bis zum vollendeten fünften Schuss.

Zwei Teilnehmer aus dem Münsterland führten die Etappe bis eine Stunde vor Etappenschluss an. Amir Herlitschka, ein 16-jähriger Mescheder, zeigte sein volles Können. Er wechselte nach nur 95 Sekunden von dem Thoraxtrainer an das Biathlon Gewehr und traf fünfmal ins Schwarze. Er ging mit 2:07,00 Minuten in die Etappenführung. Die Zweitplatzierte Jana Harmeling wollte sich den Etappensieg aber nicht nehmen lassen und trat ein zweites Mal zum Wettkampf an. Sie schaffte es, die Bestzeit von Amir noch einmal zu unterbieten – und holte sich den Sieg mit 1:57 Minuten und fünf Treffern. Die Veranstalter und das Stadtmarketing ziehen eine positive Resonanz aus der 3. Etappe in Meschede, der selbst das unbeständige Wetter nichts ausmachte.

Quelle: Hochsauerlandwasser GmbH

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere