Saisonende auf der Freilichtbühne Hallenberg

Hallenberg – Bei sechzehn Aufführungen schwangen die Musketiere auf der Hallenberger Naturbühne ihre Degen, ebenso oft waren die sieben Zwerge in geheimer Mission für Schneewittchen unterwegs. Nun hängen Degen und Zipfelmütze am Nagel. Nach dem letzten Spiel verabschiedete sich die 130-köpfige Spielschar von beiden Stücken von ihren Zuschauern und stimmte mit ihnen „Lobet den Herren“ an, das traditionelle Danklied zum Saisonabschluss.

Bilanz 2015

Insgesamt 21.700 Zuschauer ließen sich von den Abenteuern um Athos, Porthos und Aramis und einer schwungvoll-witzigen Inszenierung von „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ begeistern. Zahlreiche Einträge im Gästebuch der Bühne spiegeln das wider: „Wir hatten das große Vergnügen, das Stück ‚Die drei Musketiere‘ erleben zu dürfen. Es ist kaum zu glauben, dass auf der Bühne ‚nur‘ Laiendarsteller agieren, so großartig und überzeugend ist doch deren Darstellung.“ Und zum Kinderstück: „Schwungvoll und lustig inszeniert mit vielen liebevollen Details, die man teilweise bei der Größe der Bühne und der Vielzahl der Akteure gleichzeitig kaum erfassen kann. Die schauspielerische Leistung der Akteure, auch bis in die vielen, kleinen Rollen: Sehenswert!“

D’Artagnan wird feierlich zum Königlichen Musketier ernannt - Foto: Freilichtbühne Hallenberg e.V.

D’Artagnan wird feierlich zum Königlichen Musketier ernannt – Foto: Freilichtbühne Hallenberg e.V.

Ausblick auf 2016

Doch nach der Saison ist vor der Saison: Die Weichen für die Spielzeit 2016 sind bereits gestellt. Im Kindertheater kommt „Pippi Langstrumpf“ auf die Bühne. Bärbel Kandziora, die bei der letzten „Schneewittchen“-Aufführung zur Überraschung der Zuschauer im Kostüm des rotbezopften Mädchens im Märchenwald der Zwerge auftauchte, wird wieder die Regie übernehmen. Als Jugend- und Erwachsenenstück haben sich die Hallenberger zum 70-jährigen Bestehen ihrer Bühne in 2016 etwas Besonderes vorgenommen: Als Welturaufführung wird das Musical „Maria Magdalena“ gegeben. Das Textbuch wird eigens für die Hallenberger Bühne von Birgit Simmler geschrieben, der langjährige Regisseurin im Erwachsenentheater. Musik und Songtexte stammen aus der Feder von Paul Graham Brown, Musical-Komponist und –autor aus England, der durch Musicals wie „Bonnie & Clyde“ oder „The fight of the century“ bekannt geworden ist.

„Maria Magdalena“ spielt in der Zeit nach Christi Tod und Auferstehung. Erzählt wird die dramatische und konfliktreiche Geschichte der langsam entstehenden Urkirche aus der Perspektive einer Frau, die vielen heute als Unterstützerin, Jüngerin und enge Vertraute Jesu gilt.

Weitere Informationen und Reservierungswünsche zur Spielsaison 2016: Freilichtbühne Hallenberg, Freilichtbühnenweg, 59969 Hallenberg, Tel.: 02984/929190, Fax: 02984/929192, Email: info@freilichtbuehne-hallenberg.de. Homepage: www.freilichtbuehne-hallenberg.de.

Schneewittchen im Zwergenhaus - Foto: Freilichtbühne Hallenberg e.V.

Schneewittchen im Zwergenhaus – Foto: Freilichtbühne Hallenberg e.V.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere