HSKSportWinterberg

Neues Kursangebot im DRK Familienzentrum Winterberg

Winterberg – Das Familienzentrum des DRK in Winterberg bietet mit dem CANTIENICA® Beckenbodentraining (zertifizierter Präventionskurs der gesetzlichen Krankenkassen) ein neues Angebot ab dem 6.März wöchentlich für insgesamt 10 Wochen an. Das Beckenbodentraining von Janet Küper dient nicht nur der Gesundheit und Fitness sondern hilft auch im Alltag einen Ausgleich zu finden. Das Becken selbst wird ideal aufgerichtet. So entsteht ein Muskelkorsett, ein Powerbecken, das die Haltung optimiert, die Wirbelkörper und Gelenke schützt und Verschleißerscheinung aller Art vorbeugt. Eine schnelle und nachhaltige Hilfe bei bspw. Blasenschwäche, Rückenschmerzen, Erschlaffung der Po- und Bauchmuskulatur aber auch Menstruationsbeschwerden, uvm. ist hierdurch möglich. Der Kurs beginnt um 20:00 Uhr, dauert 60 Minuten und findet im DRK Familienzentrum und Kindertageseinrichtung in Winterberg (Am Rad 16) statt. Die Anmeldung erfolgt über die ausgebildete CANTIENICA® Trainerin Janet Küper (Tel.: 0151/ 20706866) oder direkt im Familienzentrum des DRK.

Quelle: DRK Sozialdienste gGmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!