Olsberg - Vorweihnachtliches Frühstück für den guten Zweck

Bildnachweis: Fotolia

Olsberg – Die Advents- und Vorweihnachtszeit ist – wieder einmal – reichlich stressig? Dann wird es Zeit, sich etwas Gutes zu tun und eine Auszeit zu nehmen. Eine ideale Möglichkeit dazu gibt es beim 3. Olsberger Bürgerfrühstück. Es findet am Sonntag, 10. Dezember, von 10 bis 14 Uhr in der Konzerthalle statt- mit Geselligkeit, Austausch, einem leckeren Frühstück und vor allem guter Laune. Schon jetzt lädt die Bürgerstiftung „Wir in Olsberg“ alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich einen Tisch oder einen Einzelplatz für das Bürgerfrühstück zu sichern.

Erstmals lädt die Bürgerstiftung damit in der Vorweihnachtszeit zu einem Bürgerfrühstück ein. Gerade in einer Zeit, die oftmals als besonders anspannend erlebt werde, könne man sich Zeit nehmen für einen gemütlichen und entspannten Vormittag mit Familie, Freunden, Nachbarschaft oder Verein, betont Christina Evers, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung. Und zum anderen wolle die Bürgerstiftung ihr Versprechen einlösen, das im Frühjahr ausgefallene Bürgerfrühstück noch in diesem Jahr nachzuholen.

Wie immer im Mittelpunkt beim Bürgerfrühstück: Gemeinschaft und Dialog. „Wir wollen das Miteinander fördern und Bürger ins Gespräch bringen“, erläutert Christina Evers. Dazu gibt es ein schönes Frühstück mit frischen Brötchen zusammen mit Freunden, unterhaltsame Musik vom Jugendorchester des Musikvereins „Eintracht“ Olsberg und auch eine Tombola: Als Hauptpreis wird ein Reisegutschein im Wert von 250 Euro unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost.

Wie üblich liegt es in der Fantasie der Anwesenden, wie das Bürgerfrühstück genau aussehen wird: An ihrem Tisch finden die Besucherinnen Kaffeegeschirr, Besteck und Trinkgläser vor, ebenso werden Brötchen gestellt. Darüber hinaus bringt jeder selbst mit, was ihm schmeckt: Süßes oder Saures, Gesundes oder Naschereien, Bio-Brotaufstrich oder Rollmops – eben was das Fassungsvermögen der Frühstückskörbe hergibt. Insbesondere das „Drumherum“ gibt dem Bürgerfrühstück eine ebenso individuelle wie verbindende Note: Blumen, Dekoration oder Sektkübel können mitgebracht werden – „alles, was nach dem ganz persönlichen Geschmack zu einem stilvollen Frühstück dazugehört“, so Christina Evers. Wenn der mitgebrachte Vorrat an Getränken verbraucht ist, schenken die Gastgeber warme und kalte Getränke nach.

Tische können Interessierte gegen eine Spende von 56 Euro für einen Achter-Tisch und 70 Euro für einen Zehner-Tisch mieten. Jeder Besucher habe es so selbst in der Hand, „seinen“ Tisch – im wahrsten Sinn des Wortes – mit Leben zu füllen: „Ob Nachbarschaften, Clubs, Vereine, Stammtische oder Freundeskreise – jeder ist beim Bürgerfrühstück willkommen“, unterstreicht Christina Evers. Und auch neue Nachbarn könne man beim gemütlichen Frühstück besser kennenlernen. Ganz neu: Erstmals gibt es auch eine – begrenzte – Anzahl an Einzelkarten an der langen Tafel. Sie sind gegen eine Spende von sieben Euro je Platz erhältlich.

Zum guten Frühstück kommt die gute Sache: Denn mit dem Erlös aus der Veranstaltung wird die Arbeit der Bürgerstiftung für Kinder und Jugendliche aus der Stadt Olsberg unterstützt.

Gemietet werden können die Tische für das 3. Olsberger Bürgerfrühstück ab sofort in der Olsberg-Touristik. Dabei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst – eine telefonische Reservierung ist daher nicht möglich.

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema