Aktuelles aus den OrtenOlsbergVeranstaltungen

Zusatztickets für Ralf Schmitz und Torsten Sträter

Olsberg – Gute Neuigkeiten für Comedy-Fans. Die Veranstaltungen mit Ralf Schmitz am Samstag den 26. Januar und Torsten Sträter am Samstag den 16. Februar in der Konzerthalle Olsberg waren bereits seit Wochen restlos ausverkauft. Jedoch können aufgrund von einer Kapazitätserweiterung zusätzlich Tickets für die beiden Termine in der Konzerthalle verkauft werden.

Schnell sein lohnt sich, da die Nachfrage sehr groß ist!

Ralf Schmitz gastiert am 26. Januar mit seinem brandneuen Programm „Schmitzeljagd” im Kurort. Das Improvisationstalent ist bekannt für seine rasante Comedy-Show. Das Energiebündel füllt bereits zum vierten Mal die Konzerthalle und garantiert erneut für Bauchmuskelkater bei seinen Fans.

Torsten Sträter feiert am Samstag den 16. Februar seine Premiere in der Konzerthalle. Der Mann mit der Mütze kommt mit seinem Erfolgsprogramm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein” in die Konzerthalle. Für sein erstes Gastspiel in Olsberg waren die Karten bereits seit Wochen vergriffen, so dass sich nun seine Fans über das zusätzliche Kontingent freuen können. Torsten Sträter ist bekannt für seinen trockenen Humor, der regelmäßig in seiner eigenen TV-Sendung „Sträters Männerhaushalt” deutschlandweit begeistert.

Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen: Olsberg: Konzerthalle – Brilon: BWT – Meschede: Touristikinformation, WP Leserladen – Warstein: Warsteiner Anzeiger, WP Leserladen und unter www.phono-forum.de

Quelle: phono-forum GmbH & Co. KG

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!