Schmallenberg – Ob wandern, walken, marschieren oder laufen: in und um Bödefeld geht es am 27. und 28. Mai 2016 wieder „rund“. Von familienfreundlich über anspruchsvoll bis extrem: Der 12. Bödefelder Hollenmarsch bietet für jeden sportlich ambitionierten Naturfreund die passende Herausforderung.

Quelle: Kur - & Freizeit GmbH

Quelle: Kur – & Freizeit GmbH

Auf markierten Routen können die Wanderer unter fünf Streckenangeboten wählen. Während die 14 km für Einsteiger eine ideale Distanz darstellt und bei den 21 km bereits eine Halbmarathonstrecke gewandert werden kann, steigen die Anforderungen bei der Marathonstrecke (42 km), dem Ultramarathon (55 km) bis hin zur Extremroute mi 101 km. Bei den Laufstrecken werden Distanzen von 42 km, 75 km und 111 km angeboten. Start und Ziel befinden sich zentral im Ort. Die aussichtsreichen Touren führen rund um die Freiheit Bödefeld, das Hochmoor Nasse Wiese, die romantischen Täler von Sorpe und Lenne sowie die Höhen des Sauerland-Höhenflugs. Für neue Kraft sorgen unterwegs mehrere Service-Stationen, an denen es neben leichten Speisen und erfrischenden Getränken bei Bedarf auch fachmännische erste Hilfe bei Blasen und anderen Wehwehchen gibt. Teilnahmebedingungen und aktuelle Strecken- und Zeitpläne über das Wander- bzw. Lauferlebnis, das seinen Namen übrigens einer alten Bödefelder Sage verdankt, gibt es im Internet unter www.hollenmarsch.de oder bei der Gästeinformation Schmallenberger Sauerland, Poststr. 7, 57392 Schmallenberg, Telefon: 02972 – 9740 – 0, täglich von 9 bis 21 Uhr, Fax: 0 29 72 – 97 40 26. www.schmallenberger-sauerland.de sowie beim Verkehrsverein Bödefeld unter Telefon: 0 29 77 – 3 55.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere