Sundern – Statt Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen trafen sich 18 ehemalige Wachgänger der DLRG Ortsgruppe Sundern an der Wachstation am Sorpesee um die heute aktiven Wachgänger nochmals aktiv zu unterstützen.

Quelle: DLRG Sundern

Erfahrungsaustausch und die ein oder andere Wachrundfahrt mit dem Rettungsboot „Stadt Sundern“ standen auf dem Programm. Natürlich wurden auch viele Erinnerungen an die unzähligen Einsätze der Vergangenheit wach. Auch wenn heute mit ganz anderer Technik und Taktik gearbeitet wird, so ist eines die verbindende Linie „Wir haben uns der Verhinderung von Ertrinkungsfällen verpflichtet und tragen verantwortlich dazu bei, die Sicherheit der Menschen im, am und auf dem Wasser zu gewährleisten. Damit übernehmen wir eine wichtige gesellschaftliche und soziale Aufgabe. Vertrauen, Glaubwürdigkeit, gemeinschaftliches und humanitäres Handeln bilden die Grundlage unseres Handelns. Darin liegt die Stärke der DLRG“, sind sich die erfahrenen und jungen Rettungsschwimmer einig. Natürlich gab es auch noch Kaffee und Kuchen und andere Erfrischungsgetränke. Denn auch Feiern gehört zur DLRG der Ortsgruppe Sundern.

Quelle: DLRG Sundern

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere