Meschede – Wie fühlt sich Heimat an? Drei junge Menschen machen sich zu einer gemeinsamen Reise nach Istanbul auf. So unterschiedlich sie sind, so unterschiedlich sind auch ihre Sehnsüchte und Gründe, sich auf die Suche zu begeben. Doch eins ist ihnen gemeinsam: Ihre familiären Wurzeln liegen in der Türkei.

Das „Comedia Theater“ aus Köln nimmt Zuschauerinnen und Zuschauer ab 10 Jahren am Dienstag, 16. Februar, auf Einladung der Kreis- und Hochschulstadt Meschede mit auf eine Reise, die gleichzeitig auch Suche ist: nach nationaler und kultureller Zugehörigkeit und schließlich auch nach der eigenen Identität.

Bei der Entstehung des Stücks wurden Kinder und Jugendliche miteinbezogen: Mehrere Monate waren die Macher in einem gelben „Taksi“ in Köln unterwegs und führten Interviews. Entstanden ist ein Recherchestück über das, was uns trennt und das, was uns gemeinsam ist. Über uns und die anderen. Über das Hier und das Dort. Über das Jetzt und das Damals. Über das Erlebte und Erträumte.

Karten für die Vorstellung am 16. Februar um 12.00 Uhr in der Stadthalle Meschede sind an der Tageskasse zum Preis von 3,00 Euro erhältlich. Die Vorstellung um 10.00 Uhr ist bereits ausverkauft.

Schulkassen werden gebeten, sich bei Interesse unter Tel. 0291/205-164 anzumelden, um sicherzustellen, dass noch genug Karten verfügbar sind. Die Veranstaltung wird vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.

"Taksi to Istanbul" - Foto: ©MEYER ORIGINALS

“Taksi to Istanbul” – Foto: ©MEYER ORIGINALS

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere