Winterberg – Rund 400 Meldungen bei der dritten HochsauerlandChallenge mit Radsport-Legende Olaf Ludwig: Das ist nicht nur eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. In Anbetracht des verregneten Samstags und der Fußballeuropameisterschaft sind die Veranstalter damit durchaus zufrieden.

Mehr erhofft hatten sich die Organisatoren, doch letztlich sei so eine Veranstaltung immer von den Rahmenbedingungen abhängig, gibt Tourismusdirektor Michael Beckmann zu bedenken. Bei starkem Regen zeigte sich das Sauerland am Samstag wahrlich nicht von seiner besten Seite. Und so meldeten sich knapp 100 Starter zum Bergzeitfahren von Westfeld rauf zum Kahlen Asten an. Sieger wurde Thomas Göller aus Steinhagen, der die 330 Höhenmeter auf der serpentinenreiche Strecke mit 17:25 Minuten bezwang.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Der Sonntag zeigte sich von seiner schöneren Seite. Über weite Teile des Tages hinweg lachte die Sonne am Himmel. Und so verzeichneten die Meldelisten des Straßenrennens mit gut 300 Fahrern rund 100 Starter mehr als im Vorjahr. Stolz kann das Team um Olaf Ludwig auf das Ergebnis sein, denn der Termin kollidierte Deutschen Meisterschaft der Jedermänner, die ausgerechnet am Sonntag im hessischen Nidda stattfand. Und nicht zuletzt die Spiele der Fußball-Europameisterschaft bannten viele Fahrer und Zuschauer an den Bildschirm. Mit Jelle Maeyaert aus Belgien und Ingrid Haast gab es auch den ersten ausländischen Sieger.

„Ohne Unterstützung der vielen Ehrenamtlichen wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen“ betonen Olaf Ludwig und Tourismusdirektor Michael Beckmann unisono. Insbesondere für die begleitende Straßensperrung im Städtedreieck Winterberg-Hallenberg-Medebach war ein Heer an Freiwilligen im Einsatz. Sie gewährleisteten den Radfahrern größtmögliche Sicherheit und den Einheimischen ein Minimum an Verkehrsbehinderung.

Besonders gut kam das erstmalig veranstaltete Kinderrennen an. Die Nachwuchsradler kurbelten am Sonntag munter den Waltenberg hoch. Dass es eine vierte Auflage der HochsauerlandChallenge geben wird, haben die Veranstalter bereits beschlossen. 2017 wird das Jedermannrennen in die Südwestfalenmeisterschaft integriert.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema