Aktuelles aus den OrtenArnsbergHSKSüdwestfalen-AktuellTopmeldungen

Voßwinkeler Maxi-Kinder lernen Gefahren des Feuers kennen

Voßwinkel. Die Löschgruppe Voßwinkel führte vor kurzem ihre alljährliche Brandschut-zerziehung im örtlichen St. Urbanus Kindergarten durch. Die „Maxi-Kinder”, die im Sommer in die Grundschule wechseln, wurden von den Kameraden der Löschgrup-pe über die Gefahren von Rauch und Feuer unterrichtet.

„Ziel bei den Kindergartenkindern ist es, die grundlegenden Gefahren von Bränden altersgerecht zu vermitteln”, erläutert Brandschutzerzieher Andre Stecken die spieleri-sche Vorgehensweise. Darauf aufbauend wird den Kindern nahegebracht, Hilfe zu holen und die Feuerwehr zu rufen. Die Erkundung des örtlichen Gerätehauses und der Feuerwehrautos schließt die von den Kindern gern angenommene Ausbildung ab.

Aber auch den Erwachsenen wollen die Kameraden weitere Informationen zum Selbstschutz geben. So wurde kürzlich jedem Haushalt im Dorf der schlauen Füchse ein Informationsflyer über Nutzen und Installation von Rauchmeldern zugestellt. „Nicht jedem Bürger in NRW ist es bewusst, dass in Neubauten seit dem 01. April 2013 bereits eine Rauchmelderpflicht besteht und diese nach 3 Jahren Übergangsfrist in allen Wohnungen Pflicht werden”, begründet Einheitenführer Martin Neuhaus das zusätzliche Engagement der Kameradschaft.

Rauchmelder machen bereits bei Entstehungsbränden auf die giftigen Brandgase aufmerksam, so dass Personen- und Sachschäden reduziert werden können.

Einige der Maxi-Kinder mit Brandschutzerzieher Andre Stecken.
Einige der Maxi-Kinder mit Brandschutzerzieher Andre Stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"