Aktuelles aus den OrtenHSKSüdwestfalen-AktuellTourismus und ReiseratgeberVerschiedenesWinterberg

Winterberger Dörfer stellen sich vor und laden zur „Mampf-Meile“

Winterberg – Behaglich mit vollen Backen essen“, erklärt der Duden den Nichtwissenden das Verb „mampfen“. Ob nun typisch sauerländisch oder nicht – der Begriff ist bekannt und gebräuchlich im Hochsauerland. „Mampf-Meile“ haben die Organisatoren die kulinarische Dorfmeile beim Stadterlebnis vom 21. bis 22. Mai genannt und fordern auf: „Reinschauen, zugreifen, kosten und genießen!“

Wie jedes Jahr präsentieren sich auch dieses Mal die Winterberger Ortsteile dem interessierten Publikum. Beim Stadtfest 2014 schufen sie Styroporskulpturen, die in kreativer Weise die Bob und Skeleton WM darstellten. Dieses Mal wünschten sich die Akteure ein kulinarisches Thema – liebevoll „Mampf-Meile“ genannt. Die Gäste erwartet ein breites Angebot für jeden Geschmack, herzhafte Snacks, süße Leckerbissen und „geistige“ Getränke. Teils knüpfen die Anbieter auch an typisch sauerländische Traditionen an.

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH
Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Über den Winterberger Marktplatz wehen verführerische Düfte. Die Katholische Frauengemeinschaft Winterberg backt frische Waffeln. Hildfelder Bürger bieten selbstgemachte Liköre an. Eine kreative Überraschung sind sicherlich die „Hittenbörger“ aus Niedersfeld. Aus Elkeringhausen stammt das große Kuchenbüffet. Die Mollseifener backen leckere Crêpes. Die Neuastenberger machen neugierig, was „geschnittene Sauerländer Erdäpfel sind“ und servieren sie stilvoll mit „Bratwurst-Carpaccio“ und scharfer Soße. Bis in die Obere Pforte zieht sich die „Mampf-Meile“. Dort findet man diverse Spezialitäten vom Grill. Verantwortlich dafür sind die Bürger aus Langwiese. Und die Grönebacher organisieren ein traditionelles Kartoffelbraten.

Am dritten Maiwochenende erwarten die Veranstalter mehr als 20.000 Besucher in Winterberg. „Das Stadterlebnis ist einer der Höhepunkte in unserem Veranstaltungskalender“, betont der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) Michael Beckmann. „Das wird ein Fest von Bürgern für Bürger!“ Mit dem Stadtfest, der Gewerbeschau Winterberg (GEWI) und der Automeile bündelt die WTW drei Veranstaltungen und sorgt so für mehr Attraktivität und Strahlkraft. Über den gesamten Stadtkern, vom Oversum über den Kurpark, den Marktplatz bis zum Waltenberg hoch ziehen sich die Stände. Über 100 Aussteller zeigen ihre Waren und Dienstleistungen und am Sonntag haben die Geschäfte in der Kernstadt zum Entspannten Einkaufsbummel geöffnet.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"