BestwigBlaulichtreportHSK

Wohnhausbrand in Velmede

Bestwig (ots) – Am Donnerstagabend (gegen 19:30 Uhr) wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnhausbrand auf der Bundesstraße in Velmede gerufen. Das Dachgeschoss des Hauses war in Brand geraten.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Während der Löscharbeiten musste die Bundesstraße für über vier Stunden voll gesperrt werden. Nach bisherigen Erkenntnissen war es aus bislang unbekannter Ursache in dem Dachgeschoss zu einem Schwelbrand gekommen. Das Dachgeschoss ist derzeit unbewohnbar. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein Brandsachverständiger wird ebenfalls hinzugezogen.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!