Der 23. April ist alljährlich der „Welttag  des Buches“. Dies nahmen drei Attendornerinnen zum Anlass, ein spannendes Projekt ins Leben zu rufen. Anna Orsini (Jugendzentrum Attendorn), Hilke Pantel („Pantelismus“) und Isabell Hoffmann (Buchhandlung Hoffmann) kamen auf die Idee von „Attendorn schreibt“.

Alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 23 Jahre in und um Attendorn sind ab sofort aufgefordert, etwas zu schreiben. Einen Aufsatz, ein Gedicht, eine Reportage, die Beschreibung ihres Lieblingsplatzes, ein Rätsel oder einen Witz. „Jedes Genre ist willkommen. Die einzigen Bedingungen sind: es muss selbst erfunden sein und in Attendorn und Umgebung handeln“, fasst Isabell Hoffmann die Spielregeln zusammen.

Anna Orsini rechnet mit kreativen Beiträgen: „Mir würden solche Geschichten am besten gefallen, in denen die jungen Autorinnen und Autoren ihren Phantasien freien Lauf lassen, etwa als „Prinzessin auf Burg Schnellenberg“, als mutige Detektive, die in dunklen Hoesch-Hallen oder im Bieketurm finstere Verbrecher jagen. Oder die sich in eine Maus hineinversetzen, um aus deren Sicht Attendorn-Abenteuer zu schildern.“

Die Texte werden von einer Jury gelesen und bewertet. Die 50 besten Beiträge werden in einem Buch veröffentlicht. Zuvor werden am „Welttag des Buches“ am 23. April die Autoren der ausgesuchten Texte im Rahmen einer Feier ausgezeichnet. Dazu sind Büchergutscheine ausgelobt.

Das geplante Buch ist eine Fortsetzung des jüngst erschienenen „Attendorn kocht!“-Buches. Verantwortlich für das Layout ist erneut die Attendorner Grafikerin Hilke Pantel.

Bei der Projektvorstellung im Büro des Attendorner Bürgermeisters zeigte sich Wolfgang Hilleke, nach eigener Aussage selbst eine „bekennende Leseratte“, von dem Projekt „Attendorn schreibt!“ begeistert. „Nicht nur für mich als Bürgermeister wird es spannend sein, zu erfahren, was unsere Kinder und Jugendlichen in Bezug auf ihre Heimat bewegt, wie sie unsere Stadt wahrnehmen und welche Geschichten ihnen zu Attendorn einfallen.“

Die Beiträge können bis zum 1. April 2012entweder per E-Mail an anna.orsini@jugendzentrum-attendorn.de gesendet oder im Jugendzentrum Attendorn, Heggener Weg 9, sowie bei der Buchhandlung Hoffmann, Ennester Straße 16, abgegeben werden. Für weitere Infos stehen Anna Orsini, Tel. 02722/959350, Isabell Hoffmann, Tel. 02722/2838 und Hilke Pantel, Tel. 02722/657353 zur Verfügung.

Die Stadt Attendorn hat auf ihrer Homepage www.attendorn.de/attendornschreibt die genauen Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs veröffentlicht. Weitere Infos gibt es auch auf der facebook-Seite www.faceboook.com/attendornschreibt, welche die Initiatoren eingerichtet haben.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere