Drolshagen. „Wer an den Dingen der Stadt keinen Anteil nimmt, ist kein stiller, sondern ein schlechter Bürger“, zitierte Kreisdirektor Theo Melcher den Athener Staatsmann Perikles beim diesjährigen SPD-Jahresempfang im Alten Kloster in Drolshagen. Melcher hob die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements in allen gesellschaftlichen Bereichen hervor. Mit dem Dank an die vielen Helfer/innen stellte er das breit gefächerte ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement im Kreis Olpe dar. Perikles Ausspruch habe heute ebenso Gültigkeit, wie vor 2500 Jahren.

„Seit 1998 ehrt die SPD im Kreis Olpe jährlich ehrenamtliches Engagement“, erklärt der Kreisvorsitzende Bernd Banschkus und auch dieses Jahr seien drei würdige Preisträger gefunden worden.

Die erste Auszeichnung überreichte der stellv. Kreisvorsitzende Reinhard Jung an Marie-Theres Hanfland vom „Weißen Ring“ im Kreis Olpe. An dem Beispiel eines überfallenen Opfers machte Frau Hanfland deutlich, wie das Leben eines jeden durch eine Gewalttat aus den Fugen geraten kann. Den Opfern werde praktische Hilfe gegeben und dabei geholfen, Ängste abzubauen.

Zwei weitere Preise gingen an örtliche Initiativen. Der Ortsvereinsvorsitzende Hendrik Frydrych freute sich, Frau Christina Nebeling stellvertretend für die Arbeit der „Kinderwerkstatt“ auszeichnen zu dürfen. Bei diesem generationenübergreifenden Projekt, unterstützt vom Drolshagener Marketing, wird mit Kindern gemalt, gebastelt und getöpfert.

Prof. Dr. Hubertus Halbfas dankte der Fraktionsvorsitzende Thomas Gosmann für die vom Heimatverein initiierte „Bürgerstiftung“. Der Bau eines Bildungs- und Kulturhauses ist das ambitionierte Ziel. „Dies ist nur mit der Unterstützung der heimischen Unternehmen zu schaffen“, erklärte Prof. Dr. Halbfas und hofft auf finanzielle Hilfe.

Neben Repräsentanten aus Stadt und Kreis nahmen auch die Bundestagsabgeordnete Petra Krone und der Landtagsabgeordnete Gordan Dudas (Betreuer für den Kreis Olpe) an dem Empfang teil. Abgerundet wurde die Veranstaltung im Gewölbekeller des Alten Klosters musikalisch durch das Querflötenquartett Christiane Böhm, Nina Lückel, Ursula Keller und Kerstin Withöft von der Musikschule Drolshagen, Olpe und Wenden. Das Ensemble trat zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung auf und der Beifall belegte eine gelungene Premiere.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere