Finnentrop. Erheblicher Sachschaden entstand gestern Abend beim Brand des Dachstuhl eines Wohnhauses auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Finenntrop-Fretter.

Eine Bewohnerin stellte gegen 22.30 Uhr fest, dass sich zwischen den Dachpfannen und der Dämmung des zweigeschossigen Hauses an der Schöndelter Str. ein Feuer entwickelt hatte. Unter Einsatz von zwei Drehleitern hatten die rund 50 eingesetzten Feuerwehrleute das Feuer zwar schnell unter Kontrolle, da das Dach jedoch komplett abgedeckt werden musste um alle Glutnester zu löschen, dauerten die Löscharbeiten bis in die Nacht.
Die Ermittlungen der Olper Polizei nach der Brandursache ergaben, dass das Feuer durch Funkenflug der mit Festbrennstoffen betriebenen Heizungsanlage entstand.
Der Dachstuhl wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Die acht Bewohner des Hauses, die zur Brandzeit im Gebäude waren, konnten dieses unverletzt verlassen. Der Sachschaden lässt sich noch nicht genau abschätzen, dürfte aber mehrere 10.000 EUR betragen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere