Bauen, Wohnen und GartenOlpeSüdwestfalen-Aktuell

Informationsabend „DIN 18014″ der Elektroinnung des Kreises Olpe

Olpe – Es war eine gut besuchte Informationsveranstaltung der Elektroinnung Olpe für Architekten und Bauplaner, die kürzlich im Landhotel Sangermann in Oberveischede stattfand und die bei den Anwesenden für jede Menge Gesprächsstoff sorgte. Thema waren die „Anforderungen an die fachlich korrekte Errichtung des Fundamenterders“. Die für die Installation von Gebäude-Erdungen maßgebliche DIN18014 wurde vor einiger Zeit aktualisiert und birgt nun für den ausführenden Betrieb, aber auch für die Bauplanung einige neue Anforderungen.

Der Referent Jürgen Storz von der Fa. Dehn aus Nürnberg formulierte es so: „Zwar gibt es immer wieder Diskussionen, ob der Blitzschlag in heutigen modernen Bauwerken überhaupt noch ein Thema ist, doch das ist ein Schönreden der Realität, denn Blitzeinschläge in Gebäude kommen Jahr für Jahr vor mit teils schwerwiegenden Folgen. Ein funktionstüchtiges Blitzschutzsystem ist Bestandteil der Elektroanlage, auch wenn es in der Vergangenheit oft vernachlässigt wurde“. Für Diskussionsstoff sorgte insbesondere die Aussage, dass die Installationen im Zusammenhang mit der Erdung von Gebäuden in der Regel auch nur noch von autorisierten Elektro-Fachunternehmen ausgeführt werden dürfen. „Da ist es ganz egal ob wir von einem Wirtschaftsgebäude, einem Wohnhaus oder einem Verwaltungsgebäude sprechen“, so Storz. Wolfgang Kleine, Obermeister der Elektroinnung Olpe, freute sich über das rege Interesse der Fachleute an diesem wichtigen Thema und die offene Diskussion. Er appellierte an die Architekten, bei den Planungen die Elektro-Fachbetriebe zu berücksichtigen, die über die Zulassung und das fachliche Know-How verfügten. Diese sollten bereits während der Errichtung der Bodenplatte mit einbezogen werden, da die Ausführung aufgrund der DIN-Norm speziellen Vorgaben genügen müsse.

Text: Kai Osthoff

Jürgen Storz von der Fa. Dehn & Söhne gab einen Überblick über die Änderungen zu Thema Blitzschutz- und Erdungstechnik Foto: Kai Osthoff
Jürgen Storz von der Fa. Dehn & Söhne gab einen Überblick über die Änderungen zu Thema Blitzschutz- und Erdungstechnik Foto: Kai Osthoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"