Siegen/Olpe – Verdiente, langjährige Mitglieder der Gewerkschaft zu ehren, ist ein fester Veranstaltungstermin im Gewerkschaftsjahr. Rund 430 Jubilarinnen und Jubilare des ver.di Bezirkes Siegen-Olpe konnten in diesem Jahr für 25, 40, 50, 60 und sogar für 65 Jahre Treue zu ver.di geehrt werden. Viele von ihnen fanden den Weg in die festlich geschmückte Bismarckhalle in Weidenau. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ‚ver.di‘ wurde 2001 aus den Gründungsorganisationen DAG, DPG, HBV, IG Medien und ÖTV gegründet.

Robert Kirchner-Quehl von der Friedrich-Ebert-Stiftung ging in seiner Laudatio auf die gesellschaftspolitischen Ereignisse und Rahmenbedingungen der Beitritts- jahrgänge 1949, 1954, 1964, 1974 und 1989 ein und nahm die Zuhörer dabei mit auf spannende Zeitreise. „Nur mit Eurer Unterstützung und Eurem Engagement sind die gewerkschaftlichen Errungenschaften überhaupt erst möglich geworden“.

Umrahmt wurde die Ehrung musikalisch vom Duo CM. Mit Ehrennadel, Urkunde und Präsent konnten die Jubilarinnen und Jubilare den Dank der Gewerkschaft ver.di entgegen nehmen. Mit einem gemeinsamen Abendessen endete die dies- jährige Jubilarveranstaltung. Info: siegen-olpe.verdi.de.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere