BlaulichtreportKirchhundem NachrichtenOlpeSüdwestfalen-Aktuell

Kirchhundem: Zwei Verletzte bei Autounfall

Kirchhundem. Gegen 13:14 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hundemstraße in Kirchhundem, bei dem 2 Personen schwer verletzt wurden und bei dem Sachschaden in Höhe von 35.000,- Euro entstand.

Ein 34-jähriger Mercedes-Fahrer aus Dillenburg, der die Hundemstraße in Richtung Altenhundem fuhr, erlitt während der Fahrt einen Schwächeanfall. Er kam nach links von seiner Fahrspur ab und kollidierte auf der Fahrspur des Gegenverkehrs mit dem Renault einer 42-jährigen Kirchundemerin. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Renault Kleinwagen um 180 Grad und prallte wiederum gegen einen nachfolgenden VW Passat.

Der Mercedes rollte nach dem Zusammenstoß noch gegen einen Baum auf dem Gehweg und kam hier zum Stehen. Der Mercedes-Fahrer wurde schwer verletzt in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Renault-Fahrerin wurde durch den Aufprall ebenfalls schwer verletzt, der 54-jährige Passat-Fahrer aus Kirchhundem blieb unverletzt.

Der Passat-Fahrer hatte bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits die Renault-Fahrerin geborgen und 1. Hilfe geleistet, da sie auf Grund ihrer Verletzungen nicht in der Lage war, sich selbst aus dem stark beschädigten PKW zu befreien. Auch Anwohner und andere Verkehrsteilnehmer verhielten sich vorbildlich und sicherten die Unfallstelle mit eigenen Mitteln bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"