Olpe – Vom 24. Juni bis zum 29. Juni 2016 führt der Verein zur Förderung von künstlerischen Veranstaltungen das NRW Landesprojekt „Siebenbürgische Begegnungen“ durch. Dabei handelt es sich um Musikveranstaltungen, Vorträge und um einen Wettbewerb für junge talentierte Musiker und auch für erwachsene Hobbymusiker (Siebenbürgische/Rumänische und Deutsche Bürger/auch Siebenbürger und Rumänen die in Deutschland leben musizieren gemeinsam).

Auch alle anderen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, unabhängig von der Staatsbürgerschaft und Alter, sind herzlichst eingeladen aktiv oder passiv mitzumachen.

Die alte Kulturtradition, welche die Siebenbürger auch noch heute pflegen, wuchs über Jahrhunderte in einer deutsch-rumänische Symbiose gemeinsam heran, sodass Tradition, Religion Ritten und Geschichte beider Völker in deren Kultur sich stets widerspiegeln.

Quelle: Kreisstadt Olpe

Quelle: Kreisstadt Olpe

Der freie Eintritt erlaubt es Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ob jung oder alt, vor allem aber kinderreichen Familien an den Veranstaltungen teilzunehmen.
Ein kulturelles Zusammenwachsen kristallisiert sich.

Menschen aus angeblich verschiedenen Kulturen werden zusammengebracht, damit sie Erfahrungen, Meinungen und Wertvorstellungen austauschen, gemeinsam nutzen und aus der Geschichte für die Zukunft lernen.

Die Abschlussveranstaltung des Landesprojektes „Siebenbürgische Begegnungen“ findet in Olpe statt.

Olper Bürger sind herzlichst eingeladen daran teilzunehmen. Man kann sich auch an allen anderen Veranstaltungen von 24.-29. Juni kostenfrei aktiv und passiv teilnehmen. Auch an dem Wettbewerb und an allen Konzerten ist eine rege Teilnahme erwünscht.

Die Abschlussveranstaltungen finden am Mittwoch, 29. Juni 16 auf Einladung der städtischen Musikschule Olpe im Großen Saal des Alten Lyzeums statt:

Um 16.00 Uhr beginnt das Abschlusskonzert des Musikwettbewerbs Kammermusik-Klavier und Kompositionswettbewerb Klavins 2016. Um 17.30 Uhr folgt dann ein interaktiver Vortrag der international tätigen Klavierprofessorin Carmen Daniela zum Thema „Die Entwicklung des Tasteninstruments, der Klaviersonate und der Sonatenform am Beispiel Joseph Haydns“. Den Abschluss bildet ein Workshop zum Thema „Effizientes Üben“.

Für Klavierschülerinnen und Schüler der städtischen Musikschule Olpe ist die aktive Teilnahme an den Veranstaltungen am 29. Juni 16 kostenfrei. Aber auch passive Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlichst willkommen. Weitere Informationen unter Carmen-Daniela@t-online.de bzw. 0151 / 1560 5004.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere