Old Shatterhand (Jean-Marc Birkholz), Winnetou (Benjamin Armbruster) und der schwer verletzte Senanda (Meinolf Pape) - Foto: Sven-Oliver Rüsche (www.sor.de)

Old Shatterhand (Jean-Marc Birkholz), Winnetou (Benjamin Armbruster) und der schwer verletzte Senanda (Meinolf Pape) - Foto: Sven-Oliver Rüsche (www.sor.de)

Winnetou und Old Shatterhand sorgen wieder für Ordnung im Wilden Westen

Lennestadt. Auf dem Gelände der Karl-May-Festspiele in Elspe geht es ab den 18. Juni 2011 wieder hoch her. Intendant Jochen Bludau und sein Sohn Oliver Bludau präsentierten gestern während einer Pressekonferenz das diesjährige Programm. Gespielt wird das Stück “Winnetou und das Halbblut”. Oliver Bludau tritt seit dem 1. Mai 2011 in die Fußstapfen seines Vaters und übernahm die Position des Geschäftsführers der Elspe Festival GmbH.

Winnetou reitet wieder mit seinem Blutsfreund Old Shatterhand durch die Prärie. Die Besucher erwartet in diesem Jahr ein spannender Mix aus atemberaubenden Ritten mit mehr als 40 Pferden und akrobatischen Stunts und Kampfszenen.

Karl May Fans kommen also auch in diesem Jahr wieder auf Ihre Kosten. Weitere Informationen und Tickets unter: www.elspe.de

Unsere Fotostrecke finden Sie bei: Commy.CC

Videopodcast:

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere