BlaulichtreportOlpeOlpe NachrichtenSüdwestfalen-Aktuell

Olpe: Diebesbande ermittelt

Olpe. Ein erneuter Ermittlungserfolg gelang der Polizei mit der Festnahme von drei jungen Männern, denen mehr als 30 Einbruchdiebstähle zur Last gelegt werden. Erst vor rund zwei Wochen war nach einer Verfolgungfahrt am Biggesee und anschließenden Ermittlungen eine Bande von jungen Einbrechern dingfest gemacht worden, denen jetzt auch im märkischen Kreis zahlreiche Einbrüche nachgewiesen werden konnten.

Anfang dieser Woche konnte dann die erneute Einbruchserie mit der Festnahme von drei 16,20 und 22 Jahre alten Männern geklärt werden. Das Trio brach in den letzten Wochen unter anderem in Vereinsheime an Sportplätzen, Imibissstuben, Verkaufsanhänger und Lkw im ganzen Kreis Olpe ein.

So geht beispielsweise die Serie von Einbrüchen in Vereinsheime im Bereich Wenden, die sich Anfang des Monats des Monats ereignete, auf das Konto der drei Festgenommenen. Auch die Einbrüche in Verkaufsanhänger am Sportplatz in Bonzel und in in der Nähe stehenden Anhängern von Schaustellern, werden den jungen Einbrechern zur Last gelegt. Beliebtes Ziel waren auch mehrere Imbissstuben, in die sie von einigen Wochen in Finnentrop und Olpe einstiegen.

Bei mehreren Durchsuchungen bis zum gestrigen Tage wurde zahlreiches Diebesgut sichergestellt, welches größtenteils auch schon konkreten Straftaten zugeordnet werden konnte. In einer großen Garage am Olper Polizeigebäude stapelten sich die Sachen wie Musikanlagen, Werkzeuge, Propangasflaschen, ein Stromgenerator und Gartengeräte.
Aber auch für Küchenmaschinen wie einen Wurstzerkleinerer oder ein Teigmaschine schienen die Diebe Verwendung zu haben. Neben den entwendeten Gegenständen richteten die Täter bei ihren Einbrüchen auch immer erheblichen Sachschaden an, sodass der Gesamtschaden der bislang ermittelten 33 Taten auf rund 50.000 EUR geschätzt wird.

Die Festgenommenen wohnen im Bereich der Gemeinde Wenden. Wie ermittelt werden konnte gehörten zu der Bande auch zwei junge Frauen von 19 und 21 Jahre, sowie ein 15-Jähriger und ein 34-Jähriger, die ebenfalls teilweise an den Straftaten beteiligt waren und gegen die jetzt auch ermittelt wird.

„Den 20-jährigen Festgenommenen kannten wir schon seit Längerem,“
sagte ein Ermittler der Olper Kriminalpolizei. Als Intensivtäter konnten ihm in den letzten Monaten und Jahren immer wieder Straftaten, insbesondere Eigentumsdelikte, nachgewiesen werden. Diese neue Serie war der Grund dafür, dass er einem Richter am Olper Amtsgericht vorgeführt wurde, der einen Haftbefehl erließ. Die anderen beiden Festgenommen wurden nach ihren Vernehmungen zunächst wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Insbesondere die sichergestellten Sachen konnten noch nicht alle konkreten Straftaten zugeordnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"