Aktuelles aus den OrtenBauen, Wohnen und GartenDrolshagen NachrichtenOlpeSoziales und Bildung

Stadt Drolshagen sucht dringend Wohnraum für Flüchtlinge

Kapazitäten erschöpft

Drolshagen – Die von der Stadt Drolshagen geschaffenen Kapazitäten für die Unterbringung von Flüchtlingen mussten deutlich schneller belegt werden als dies noch vor zwei Monaten erwartet werden konnte. Gerade in der jüngsten Vergangenheit ist die Zuweisung von Flüchtlingen erheblich angestiegen, die vom Bund aktuell korrigierte Zahl von Flüchtlingsströmen ist längst unverkennbare Realität vor Ort, ein Abschwächen der dramatischen Entwicklungen ist keinesfalls in Sicht. Die Bereitstellung von geeignetem Wohnraum entwickelt sich dabei augenblicklich zur größten Herausforderung.

Die Stadt Drolshagen setzt darauf, die Flüchtlinge nicht zentral in großen Unterkünften unterzubringen, sondern möglichst dezentral in Wohnungen. So hat die Stadt neben größeren Unterkünften in Drolshagen und Bleche etliche städtische Wohnungen bereitgestellt und darüber hinaus auf dem privaten Wohnungsmarkt Wohnungen und Häuser angemietet.

Diese Kapazitäten sind jedoch weitestgehend erschöpft, so dass dringendst weiterer Wohnraum benötigt wird. Wer also noch über leerstehenden Wohnraum verfügt und die Stadt Drolshagen mit der Vermietung dieses Wohnraumes – selbstverständlich gegen eine marktübliche Miete – bei dieser großen Herausforderung unterstützen und sich aktiv für die Flüchtlingshilfe einsetzen möchte, wird gebeten, sich mit Herrn Gerhard Lütticke, Telefon 02761/970-151 oder Frau Claudia Heite, Telefon 02761/970-132 in Verbindung zu setzen.

Zurzeit gilt es, insgesamt 95 Flüchtlinge aus 22 verschiedenen Herkunftsländern zu betreuen. Allein im Jahr 2015 sind ca. 80 Flüchtlinge in Drolshagen angekommen, bis zum Jahresende muss in Anbetracht der bundesweit neu prognostizierten Flüchtlingszahlen mit weiteren Zuweisungen in erheblichem Umfang gerechnet werden.

Diese Herausforderungen können nur gemeinschaftlich gestemmt werden. Die Stadt Drolshagen ist mehr denn je auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"