Erfolgreich wehren konnte sich am Mittwoch eine 71-jährige Frau an einem Geldautomaten in Altenhundem, die offenbar bestohlen werden sollte.

Die Lennestädterin wollte einen kleinen Geldbetrag abholen und wurde dann von drei Mädchen abgelenkt, die plötzlich von hinten an sie herantraten. Die gebrochen Deutsch sprechenden Unbekannten redeten auf die Frau ein und hielten ihr einen Zettel vor das Gesicht, gerade als die Frau den Betrag eingeben wollte. So konnte  ein Mädchen des Trios auf der Tastatur einen höheren Betrag eintippen, den sie dann aus dem Ausgabeschacht ziehen wollte. Hiergegen konnte sich die Frau jedoch erfolgreich wehren und ihr Geld festhalten. Die drei jungen dunkelhaarigen Ausländerinnen liefen anschließend davon. 

Die Masche der Ablenkung am Geldautomaten wurde in den letzten Wochen in ganz Nordrhein-Westfalen schon häufiger angewendet. Im Kreis Olpe ist der Polizei erst dieser eine Fall bekannt geworden. Die Polizei rät am Geldautomaten sehr wachsam zu sein. Man sollte schon bevor man an den Automaten geht, sich nach verdächtigen Personen umsehen. Falls Ihnen jemand beim Abholvorgang dann zu Nahe kommt, bitten Sie ihn freundlich aber bestimmt Abstand zu halten. Bitten Sie notfalls Umstehende um Hilfe, falls die Unbekannten sich nicht entfernen und rufen Sie die Polizei.

 

Text: Matthias Giese 

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema