Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportOlpeSüdwestfalen-Aktuell

Weiterhin täglich Metalldiebe unterwegs

Am Mittwochvormittag reinigte im Dohlenweg in Drolshagen ein Anwohner seine Heizungsanlage und legte ein metallisches Bauteil zum Trocknen in die Hofeinfahrt. Als er das ca. 2 Kilogramm schwere Bauteil gegen 14:00 Uhr wieder einbauen wollte, war es verschwunden. Zwischendurch fuhren mehrere Schrottsammler durch den Ort, einer davon mit Kölner Kennzeichen.

Am Mittwochnachmittag stellte eine 51-Jährige aus Finnentrop-Fretter fest, dass die an dem Wohnhaus Im Weingarten angebrachte Hausnummer aus Bronze im Wert von ca. 100 € gestohlen wurde.

Gegen 15:20 beobachtete am Mittwochnachmittag der Inhaber eines Metall verarbeitenden Betriebes im Industriegebiet Auf der Mark in Wenden-Gerlingen, wie ein weißer Transporter mit ausländischem Kennzeichen auf den Hof fuhr. Im Fahrzeug befanden sich zwei junge Männer, die zielgerichtet auf einen im Hof gelagerten Edelstahlbehälter zusteuerten. Als er auf das Fahrzeug zuging, entfernten sich die Verdächtigen vom Firmengelände in unbekannte Richtung.

Bereich Attendorn / Finnentrop

 

PKW aufgebrochen

Am Mittwochnachmittag parkte eine 35-Jährige aus Olpe ihren schwarzen Opel Corsa auf dem Parkplatz an der L 512, in Höhe „Kraghammer Sattel“ (Taucherparkplatz). Als sie zum Fahrzeug zurückkam, war die Seitenscheibe eingeschlagen und der Geldbeutel aus der Mittelkonsole verschwunden. Neben einem geringen Bargeldbetrag wurden vor allem persönliche Papiere gestohlen, der Sachschaden beträgt allerdings mindestens 300 €.

 

Bereich Lennestadt / Kirchhundem

 

Dreiste Diebe stehlen Zigaretten aus Kiosk

Am Mittwochnachmittag hielt sich die Betreiberin eines Kiosk in der Winterberger Straße in Saalhausen mit ihrer Schwester vor dem Geschäft auf. Gegen 14:45 Uhr verließen zwei junge Männer den Kiosk, die diesen offenbar zuvor unbemerkt betreten hatten. Kurz darauf fuhren die Personen mit einem älteren grauen VW Golf mit einem Kurzzeitkennzeichen aus Bottrop in Richtung Hochsauerland davon. Der Kiosk-Betreiberin kam die Sache verdächtig vor und sie begab sich ins Geschäft. Hier stellte sie schnell fest, dass 10 Stangen Zigaretten gestohlen worden waren. Eine Fahndung nach dem flüchtigen PKW verlief negativ.

Zufällig war genau dieser PKW von einer Streife am Mittwochmorgen in Wenden-Hillmicke überprüft worden. Die beiden Insassen, georgischer und litauischer Herkunft, waren dort mit dem PKW auf einem Wiesengelände Anwohnern aufgefallen und wurden schlafend angetroffen. Insofern stehen die Personalien von Tatverdächtigen fest. Da beide zwar Kontaktadressen in NRW angaben, mit einiger Wahrscheinlichkeit aber keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben ist jedoch fraglich, ob es zu einer Wiederbeschaffung der Beute kommen wird. Die Ermittlungen dauern noch an, der Schaden beträgt 500 €.

Rollerfahrer kam zu Fall und verletzte sich

Am Mittwochnachmittag befuhr gegen 17:15 Uhr ein 17-jähriger Rollerfahrer aus Attendorn in Lennestadt-Trockenbrück die B 55, aus Richtung Grevenbrück kommend, in Richtung Elspe. Nach eigenen Angaben nahm ihm ein PKW, der für ihn von rechts aus der untergeordneten Straße aus Richtung Theten auf die B 55 einbog, die Vorfahrt. Trotz des Versuchs dem PKW auszuweichen kam es zu einem leichten Zusammenstoß und der Rollerfahrer kam zu Fall. Der Fahrer des PKW stieg aus und sprach den Rollerfahrer an, ob alles in Ordnung sei. Ein Zeuge kam hinzu und machte den Rollerfahrer darauf aufmerksam, er habe offensichtlich vergessen, nach dem Rechtsabbiegen an der Einmündung zur B 55 in Grevenbrück den Blinker am Roller auszuschalten. Der abbiegende PKW-Fahrer habe daher annehmen können, dass er mit seinem Roller nach rechts in Richtung Theten habe abbiegen wollen und er nun möglicherweise seinen Schaden selbst tragen müsse. Der Zeuge übergab dem Rollerfahrer anschließend noch einen Zettel mit Namen und telefonischer Erreichbarkeit und verließ die Unfallstelle. Der am Unfall beteiligte PKW-Fahrer entfernte sich ebenfalls, nachdem er auf dem Zettel seinen Namen aufgeschrieben hatte. Erst nachdem der Rollerfahrer seine Mutter informiert hatte und im Krankenhaus festgestellt wurde, dass sein linkes Handgelenk gebrochen war, meldete er sich auf der Polizeiwache in Attendorn, um den Unfall zu melden. Bei dem beteiligten PKW soll e sich um ein älteres, dunkelrotes Fahrzeug gehandelt haben, möglicherweise ein Opel. Der Fahrer war ca. 40 Jahre alt, trug Jeans und sprach mit ausländischem Akzent. Der auf dem Zettel notierte Namensschriftzug war unleserlich, so dass die Personalien des am Unfall beteiligten PKW-Fahrers zur Zeit nicht feststehen. Am Roller entstand 300 € Sachschaden.

Hinweise auf den am Unfall beteiligten PKW bzw. den Fahrzeugführer werden erbeten an die Polizei in Lennestadt oder Olpe unter der Rufnummer 02761/9269–0 (24-Stunden-Erreichbarkeit).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"