Wenden – Ein Bewohner eines Wohn- und Geschäftshauses an der Hauptstraße in Wenden verhinderte in der Nacht auf Mittwoch einen Einbruch in eine Praxis im Erdgeschoss des Hauses. Der 35-jährige Wendener wurde in der Nacht gegen 01:30 Uhr durch verdächtige Geräusche aus dem gemeinschaftlichen Treppenhaus geweckt. Als er nachschaute, sah er zwei junge Männer, die durch das eingeschaltete Licht aufgeschreckt wurden und aus dem Hauseingang in Richtung Kampstraße davonliefen. Der 35-Jährige lief hinter den Verdächtigen hinterher, verlor sie jedoch in der Dunkelheit im Bereich der Postfiliale aus den Augen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten am Tatort frische Hebelspuren an der Eingangstür der Praxis feststellen. Die Tür konnte von den Tätern jedoch nicht geöffnet werden. Außerdem hinterließen die Täter bei ihrer Flucht einen Pflasterstein sowie eine schwarze Sporttasche am Tatort.

Wie die Polizei ermitteln konnte, stammte die Sporttasche aus einem Einbruch in eine Praxis in der Kampstraße in Wenden. Dort waren die Täter vermutlich ebenfalls in der Nacht auf Mittwoch über ein aufgehebeltes Fenster in die Praxisräume gelangt. Sie durchwühlten hier zahlreiche Schränke und Behältnisse nach Diebesgut und ließen schließlich die schwarze Sporttasche mit Massageartikeln mitgehen.

Eine nähere Beschreibung der Täter konnte der 35-jährige Zeuge nicht angeben. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizei Olpe unter Telefon 02761/92690 oder jede andere Polizeidienststelle.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere