Aktuelles aus den OrtenKreuztalOlpeOlpeSiegenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-Aktuell

Yakari und der Riesenvielfraß in Olpe, Kreuztal und Siegen

Olpe/Kreuztal/Siegen – Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge YAKARI die Kinder im deutschsprachigen Raum. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre erlebt Yakari nun neue Abenteuer auf der Bühne des Karfunkel-Figurentheaters, die er nun zusammen mit seinem Hund KNICKOHR, dem Indianer MÜDER KRIEGER, dem Raben KRICKKRACK und dem RIESENVIELFRASS bestehen muss.

Quelle: KARFUNKEL-FIGURENTHEATER
Quelle: KARFUNKEL-FIGURENTHEATER

Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Als einziger im Stamm der Sioux besitzt er die Fähigkeit mit Tieren sprechen zu können, wodurch er viele Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin REGENBOGEN und seinem Pony KLEINER DONNER erlebt er zahlreiche aufregende Begegnungen.

Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach den Originalzeichnungen der Zeichentrickserie entstanden. Das in vier Akten inszenierte Stück hat eine Spieldauer von 50 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren. Karten nur an der Tageskasse -30 Min. vor Beginn Eintritt: € 8,- INFO: 0177 – 332 22 27

  • 26. September, 16 Uhr, Stadthalle Kreuztal
  • 04. November, 15.30 Uhr und 17 Uhr, Stadthalle Olpe
  • 20. November, 14 Uhr und 16 Uhr, Siegerlandhalle Siegen

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!