Wenden – Nachdem ein stark alkoholisierter 23-jähriger Wendener mehrfach im Laufe des Abends unangenehm auf der “Wendschen Kärmetze” aufgefallen war und er ausgesprochenen Platzverweisen nicht nachkam, musste er zur Verhinderungen von Straftaten dem Polizeigewahrsam in Olpe zugeführt werden. Den gleichen Weg durfte ein 18-jähriger aus Reichshof antreten, dies allerdings zum Schutz seiner eigenen Person, da er sich trunkenheitsbedingt nicht mehr auf den Beinen halten konnte und weder Begleiter noch Angehörige ausfindig zu machen waren.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere