Bad Sassendorf – Damit es auch in der letzten Ferienwoche nicht langweilig wird, bieten die Westfälischen Salzwelten noch weitere Ferienworkshops am 22., 23. und 24. August, jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr an.

Die Kinderferienspiele in den Westfälischen Salzwelten durften sich auch in diesem Sommer wieder einer hohen Nachfrage erfreuen – für beide Durchgänge waren die Plätze innerhalb weniger Tage vergeben und die Warteliste lang.

Damit auch in der letzten Ferienwoche keine Langeweile aufkommt und um auch den Kindern, die keinen Platz bei den offiziellen Ferienspielen ergattern konnten, noch die Chance zu geben, an einem Workshop in den Ferien teilzunehmen, bieten die Salzwelten in der letzten Woche der Sommerferien noch drei Workshops für Kinder zwischen sechs und elf Jahren an.

Quelle: Westfälische Salzwelten

Am 22. August experimentieren die Kinder mit Dieter Melcher und Museumspädagogin Jeanette Metz mit Salz im Labor und testen den Stoff auf seine Eigenschaften. Dabei ergründen sie warum Dressing immer erst zum Schluss an den Salat sollte und warum Salz im Winter auf die Straßen gestreut wird.

Am 23. August stehen Kräuter und Gewürze im Vordergrund. Die Kinder lernen verschiedene Kräuter im frischen und getrockneten Zustand kennen und mischen sich danach als Gewürzexperten ihr eigenes Kräutersalz zusammen.

Am 24. August geht es im Ferienworkshop um Sauberkeit. Die Kinder erfahren etwas über die Geschichte von Hygiene und die Herstellung von Seife. Dann gießen sie Seife, die sie mit nach Hause nehmen können.

Für die Workshops ist eine Anmeldung nötig, da die Plätze begrenzt sind: Telefon 02921-9433435. Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 10 € pro Kind.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere