Junge MenschenLippstadtSoestSoziales und Bildung

Graffiti-Workshop für Jugendliche beim Kulturrucksack

Graffiti ganz legal

Lippstadt – Zeichnen, Malen, Sprayen – im Rahmen des Kulturrucksack-Programms konnten Jugendliche die „Kunst mit der Spraydose“ auf dem Jahnplatz an der Skateanlage ausprobieren: Unter der Leitung des mobilen Jugendarbeiters Sascha Thiele und dem Lippstädter Künstler Philip Uthmann lernten die 20 Teilnehmer im Alter von zwölf bis 14 Jahren im vom Jugend- und Familienbüro initiierten Workshop den Umgang mit der Spraydose.

Die beiden Kursleiter hatten sich dafür einen besonderen Trick ausgedacht und eine mobile „Hall“ aufgebaut. Eine „Hall“, abgeleitet von „Hall of Fame“, bezeichnet in der Graffiti-Szene eine Wand, die legal bemalt werden darf. „Nach so etwas suchen die Jugendlichen natürlich“, erklärt Sacha Thiele. Die „Lippstädter Hall“ bestand aus Gitter-Bauzäunen, die mit einer Spezialfolie umwickelt waren. Nach den Vorzeichnungen und Vorübungen durften später auch einige Betonaufbauten der Skateranlage gestaltet werden. Eins aber wurde während des Kurses ganz deutlich gemacht: „Bei aller Freude am künstlerischen Ausdruck ist illegales Sprühen natürlich nicht akzeptabel und hast strafrechtliche Konsequenzen“, betont Thiele nachdrücklich.

Foto: Stadt Lippstadt
Foto: Stadt Lippstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"