Überleitungsvereinbarung und Pachtvertrag mit dem SV 03 Geseke

Geseke – Die Stadt Geseke wird mit dem SV 03 Geseke eine Überleitungsvereinbarung über die Konzentration der Sportanlagen in der Geseker Kernstadt sowie einen Pachtvertrag über die Sportanlage „Am Rabenfittich“ abschließen. Der Rat der Stadt Geseke hat in seiner Sitzung am 05.03.2015 dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt.

Nach der im Januar 2013 zwischen Stadt Geseke und dem SV 03 Geseke geschlossenen Vereinbarung, die die Konzentration der Sportanlagen der Geseker Kernstadt auf der Sportanlage „Am Rabenfittich“ und damit die Auflösung der Sportanlage „Kreuzbreite“ beinhaltete, sollte der SV 03 Geseke u.a. 2015 den alten Rabenfittich grundsanieren. Die Stadt Geseke wird einen Zuschuss in Höhe von 100.000 € zuzüglich der Bereitstellungen des allen Tennenmaterials aus dem Umbau des Tennenplatzes für die Maßnahme bereitstellen.

Der SV 03 Geseke beantragte jedoch im September 2014 die Änderung der Grundsanierung sowie die Bewilligung weiterer Haushaltsmittel, um auf eigene Kosten und in eigener Verantwortung den derzeitigen Rasenplatz in einen Kunstrasenplatz umzubauen In den Haushaltsplanberatungen im Dezember 2014 wurde die Verwaltung von der Politik beauftragt, weitere Verhandlungen mit dem SV 03 aufzunehmen. Dabei gab es vier Vorgaben, die die Stadtverwaltung zu berücksichtigen hatte. So sollte ein vorzeitiges Auslaufen des Pachtvertrages für die Kreuzbreite ausgehandelt werden, der SV 03 soll den Kunstrasenplatz unentgeltlich für den Schulsport zur Verfügung stellen, des Weiteren hat der SV 03 Geseke sämtliche mit der Herstellung, Pflege und Unterhaltung sowie Instandhaltung des Kunstrasenplatzes verbunden Kosten zu tragen und die Finanzierung für die durch Eigenmittel/Eigenleistung zu erbringenden Maßnahmen dauerhaft zu sichern, wobei auch steuerliche Fragen zu berücksichtigen sind.

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden und sein Team aus der Verwaltung haben bei den Verhandlungsgesprächen mit dem SV 03 Geseke alle Vorgaben der Politik umsetzen können und eine Überleitungsvereinbarung über die Konzentration der Sportanlagen in der Geseker Kernstadt dem Rat zur Entscheidung vorgelegt. In seiner Sitzung am 05. März 2015 hat der Rat der Überleitungsvereinbarung zugestimmt, so dass der SV 03 Geseke einen Kunstrasenplatz auf der Sportanlage „Am Rabenfittich“ bauen und 2016 ein Vereinsheim errichten kann. Die Stadt Geseke wird 2016 den Neubau des Vereinsheimes unterstützen und die vorhandenen Umkleidegebäude für sanieren. Gleichzeitig wird der zum 31.12.2017 gekündigte Pachtvertrag des „Stadion Kreuzbreite“ vorzeitig zum 30.09.2016 auslaufen. Neben der Überleitungsvereinbarung wird die Stadt Geseke an den SV 03 Geseke die Sportanlage „Auf dem Rabenfittich“ für 40 Jahre verpachten.

In den nächsten Tag sollen die Vereinbarungen unterzeichnet werden.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema