Arbeiten zum Thema „Gefäße“ bis zum 23. März im Kreishaus zu sehen

Soest – Kreisdirektor Dirk Lönnecke hat am Montag, 23. Februar 2015, die 15. Gesamtausstellung „Forum für Hobby- und Nachwuchskünstler“ im Kreishaus-Foyer eröffnet. Noch bis zum 23. März können Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung Bilder der elf Mitglieder der Malgruppe „Frauen Art“ in Augenschein nehmen. Die Gruppe gewährt bis zu diesem Termin unter dem Thema „Gefäße“ einen kleinen Einblick in ihre Arbeiten.

Die Malgruppe „Frauen Art“ wurde 2007 von Hildegard Arntz-Hohmann (Soest), Dozentin der Soester Malschule, gegründet und wird bis heute von ihr geleitet. Unter ihrer Führung treffen sich elf Frauen jeden Dienstag in einem Raum der „Soester Malschule“ zum gemeinsamen Malen. Es handelt sich um Corinna Baumann (Geseke), Claudia Beckmann (Soest), Inge Fust (Soest), Barbara Grünner (Soest), Gabriele Karhoff (Soest), Bärbel Prinz-Rieboldt (Lippetal), Annette Scholz (Soest), Angela Schulze Wiehenbrauk (Soest), Ingrid Stewen (Welver-Schwefe), Karin Wende (Soest) und Gabriele Willenbrink (Lippetal-Lippborg).

Acht der Künstlerinnen von „Frauen Art“ waren anwesend, als Kreisdirektor Dirk Lönnecke die Ausstellung eröffnete (Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest).

Acht der Künstlerinnen von „Frauen Art“ waren anwesend, als Kreisdirektor Dirk Lönnecke die Ausstellung eröffnete (Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest).

Verschiedenste Maltechniken und Stilrichtungen zeichnen die Arbeiten der Gruppe aus. Es finden sich Aquarelle genauso wie in Acryl, Öl oder Tusche ausgeführte Leinwandarbeiten. Aber auch Materialien wie Holz oder Bleche verwenden die Künstlerinnen. Jede bringt sich auf ihre individuelle Weise ein oder lässt sich von den Kolleginnen inspirieren.

Seit September 2003 bietet der Kreis Soest interessierten Amateuren die Möglichkeit, Bilder und andere künstlerische Arbeiten im Foyer des Kreishauses auszustellen. Ursprünglich geschah das im monatlichen Wechsel. Jetzt präsentieren im halbjährlichen Rhythmus jeweils mehrere Hobbykünstler zusammen ihre Arbeiten.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema