BlaulichtreportSoestSoest

Soest: Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Soest (ots) – Am heutigen Freitagmorgen kam es gegen 03.50 Uhr an der Kreuzung Kölner Ring/Paradieser Weg zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten.

Ein 24-jähriger Soester fuhr mit seinem Pkw auf dem Kölner Ring in Richtung Brüggering. An der Kreuzung am Paradieser Weg kam es dann zu einer Kollision mit dem Fahrzeug einer 55-jährigen Soesterin, die vom Paradieser Weg aus stadtauswärts über die Kreuzung fahren wollte. Beide Fahrzeuge wurden durch den Aufprall völlig beschädigt. Der 24-jährige Fahrer und sein ebenfalls 24 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Foto: Kreispolizeibehörde Soest
Foto: Kreispolizeibehörde Soest

Alle drei Beteiligten wurden nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungstransportwagen in Krankenhäuser eingeliefert. Der 24-jährige Beifahrer wurde noch in den Morgenstunden mit dem Rettungstransporthubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Nachdem der Unfallhergang anhand der Spurenlage rekonstruiert werden konnte, ist unklar, wie es an der Ampelkreuzung dazu kommen konnte. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen machen können (Telefonnummer: 02921/91000).

Foto: Kreispolizeibehörde Soest
Foto: Kreispolizeibehörde Soest

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!